Eminem
© Getty Images Eminem

Eminem Paris vor Po-Attacke gerettet

Glück gehabt: Eigentlich sollte Paris Hilton Ziel der Popo-Attacke von Sacha Baron Cohen werden. Doch weil die Hotelerbin nicht wollte, ließ Rapper Eminem den schlechten Scherz über sich ergehen

Zuschauer der "MTV Movie Awards" waren schockiert und belustigt zugleich, als der als Engel verkleidete Komiker Sacha Baron Cohen mitten in der Show mit seinem nackten Hinterteil auf dem Gesicht von Skandal-Rapper Eminem landete. Nun kam heraus, dass Eminem in den Gag eingeweiht war und das eigentliche Ziel der Attacke Paris Hilton sein sollte.

Das US-Magazin "Life & Style" will von einem Insider erfahren haben, dass Show-Produzent Mark Burnett Eminem kurzfristig fragte, ob er er für das It-Girl einspringen wolle, da die Angst um ihre Frisur hatte. Eminem willigte spontan ein, ohne zu wissen, wie nackt Sacha Baron Cohen bei der vermeintlich lustigen Showeinlage wirklich sein würde. Als der Komiker auf seinem Gesicht landete, war Eminem so schockiert, dass er wutschnaubend den Saal verließ.

Paris konnte sich unterdessen heimlich ins Fäustchen lachen. Sie war der Attacke gerade noch entkommen und konnte sich gut frisiert den Rest der Show ansehen. Auch ihrem Lover Doug Reinhardt war es bestimmt lieber, dass das entblößte Hinterteil nicht im Gesicht seiner Freundin gelandet war, sondern Eminem die Sicht versperrte.

rbr