Elyas M'Barek: Elyas M'Barek
© Getty Images Elyas M'Barek

Elyas M'Barek Kommt bald "Fack ju Göhte 3"?

Hauptdarsteller Elyas M'Barek macht "Fack ju Göhte"-Fans Hoffnung auf eine Fortsetzung: "Ich bin für alles offen", sagte er in einem Interview

Aller guten Dinge sind drei - das gilt auch für den Kinokracher "Fack ju Göhte". "Ich bin für alles offen", sagte Schauspieler Elyas M'Barek in einem Interview mit der Deutschen Presse Agentur zu einer Fortsetzung der Schulkomödie.

Elyas M'Barek hat schon Interesse signalisiert

Die Entscheidung überlasse er aber dem Regisseur und Drehbuchautor Bora Dagtekin. "Ich habe ihm schon vor Monaten signalisiert, dass ich dabei bin, wenn er das machen will - und dass ich auch gern dabei bin, wenn er was anderes machen will."

Für den "Fack ju Göhte"-Hauptdarsteller läuft es derzeit nicht nur beruflich wie am Schnürchen. Auch privat hat er im vergangenen Jahr endlich sein Glück mit Freundin Julia Czechner gefunden. Strahlend vor Glück präsentierte sich das Pärchen am Wochenende bei der Berlinale.

Elyas M'Barek: Die schöne Freundin von Elyas M'Barek, Julia Czechner, an der Seite ihres Liebsten
© Michael Tinnefeld/Agency People ImageDie schöne Freundin von Elyas M'Barek, Julia Czechner, an der Seite ihres Liebsten

Hype ist für ihn unbegreifbar

Doch trotz Freundin liegen ihm die Frauen zu Füßen und stürmen für seine Filme in die Kinos. Denn selbst als vergebener Mann bleibt Elyas M'Barek DER deutsche Kinoheld, der insbesondere den Hype um die "Fack ju Göhte"-Filme allerdings immer noch nicht verstehen könne.

"Man denkt sich so: warum? Es ist zum einen total erfreulich und schön, dass Leute einen sehen wollen, mit dieser Marke so viel anfangen können und Spaß haben mit den Filmen, aber man selbst denkt die ganze Zeit: Das ist total absurd. Man kann es selber natürlich überhaupt nicht nachvollziehen....", gibt der Schauspieler zu.

"Fack ju Göhte" war 2015 ein Super-Hit

Die Komödie, in der Elyas M'Barek nun schon zwei Mal den Lehrer Zeki Müller spielte, lockte im vergangenen Jahr die meisten Besucher in deutsche Kinos: Mit rund 7,6 Millionen verkauften Tickets sind das sogar knapp eine Million mehr als für die James-Bond-Fortsetzung "Spectre" über den Kinotresen gingen.

Bei dem Erfolg ist eine Fortsetzung eigentlich ja nur noch eine Formsache. Die Fans würde es sicher freuen.