Elton John
© Getty Elton John

Elton John Wer ist hier der Boss?

Für Elton John ein klarer Fall: Im Interview bekannte der für seinen Dickschädel bekannte Pop-Titan, dass zu Hause niemand anderer als sein werter Gatte David Furnish das Sagen hat

Seine Power wird so bewundert,

wie sein Lästermaul gefürchtet ist. Mit schier grenzenlosem Ego hat sich der erfolgverwöhnte Elton John in den vergangenen Jahren nicht nur Freunde gemacht. Was sein Lebenspartner da alles zu Hause an Launen ertragen muss, mag man sich gar nicht vorstellen. Doch falsch gedacht. David Furnish hat nicht nur den Widerspenstigen gezähmt - er gibt auch konsequent den Ton an, wie die Pop-Legende jetzt im Interview bekannte: "Die Beziehung zu David ist eine völlig neue Erfahrung für mich", analysierte der 60-Jährige in einer britischen TV-Dokumentation.

Königlich: Elton John und David Furnish bei einer Kostümparty; 2006
© GettyKöniglich: Elton John und David Furnish bei einer Kostümparty; 2006

"Früher war ich es gewohnt, andere regelrecht gefangen zu nehmen. Umso schneller habe ich mich in meinen Beziehungen gelangweilt, und die Suche nach Mr. Right begann von vorne." Mit David sei alles anders. Der führe sein eigenes Leben und habe zudem einen extrem starken Willen - was klare Konsequenzen fürs gemeinsame Leben hatte. Seit sein Partner klare Ansagen macht, lebt Elton endlich dauerhaft drogenfrei und hat zudem seinen verschwenderischen Lebensstil kontinuierlich zurückgefahren. 430.000 Euro innerhalb von 20 Monaten allein für Blumenarrangements? Auftritte im extravaganten Sonnenkönigskostüm? Pfui, wie dekadent!

Inzwischen sammelt der "Candle In The Wind"-Sänger lieber Millionen für seine Aids-Stiftung und hält sich auch sonst meist dezent im Hintergrund. Die Zügel lässt Mr. Furnish trotzdem nicht schleifen. Im Gegenteil: Er führt sein Regiment gestrenger denn je. Jüngst nahm er Eltons Speckröllchen ins Visier und erlegte seinem Göttergatten prompt ein striktes Naschverbot auf. "Ich will, dass Elton nicht nur geistig, sondern auch körperlich so fit wie möglich ist", gibt sich der 45-jährige betont dominant. Schoko-, Nacho- und Cola-Exzesse sind tabu, Vollwertgerichte und Wasser dagegen Trumpf.

Spenden sammeln statt wilder Partys
© GettySpenden sammeln statt wilder Partys

Hier David, der Macher, dort Elton, der Pantoffelheld: eine Rollenaufteilung, die seit 14 Jahren bestens funktioniert. Okay, ab und zu gibt's dann doch mal eine lautstarke Auseinandersetzung, in deren Verlauf Elton mit Mundwasserfläschchen um sich wirft. Genauso schnell ist aber auch wieder Ruhe im Karton. Und drei Mal darf man raten, wer am Ende wieder die Hosen anhat.

Nur in einem Punkt konnte sich der kanadische Filmproduzent bis dato nicht durchsetzen: Elton will partout keine Kinder mit David adoptieren, da ihm für diese verantwortungsvolle Aufgabe die Zeit fehle. Aber vielleicht muss David einfach nur einen schärferen Ton anschlagen, damit sich sein Herzenswunsch doch noch erfüllt.