Ellen Pompeo
© Getty Images Ellen Pompeo

Ellen Pompeo Bald ist Schluss mit "Grey's Anatomy"

Schock für die Fans von "Grey's Anatomy": Ellen Pompeo will ihre Rolle als Meredith Grey aufgeben

Das "Seattle Grace Hospital" muss sich bald eine neue Ärztin suchen: Ellen Pompeo, die die Titelfigur Meredith Grey spielt, will ihren Vertrag nicht verlängern. Das erzählte sie jetzt dem "TV Guide"-Magazin. Nur noch zwei Staffeln, dann soll für Ellen nach mehr als fünf Jahren Schluss mit "Grey's Anatomy" sein.

Nachdem Patrick Dempsey jüngst in einem Interview verkündet hatte, er wolle - wenn seine Rolle sich weiter so entwickele - auf unbestimmte Zeit als "McDreamy" Derek Sheperd weitermachen, will Ellen Pompeo den Arztkittel nur noch für eine absehbare Anzahl von Folgen tragen.

Sollte die 40-Jährige ernst machen, wäre sie die dritte Hauptdarstellerin der Originalbesetzung, die die Krankenhausserie verlässt: T. R. Knight, der George "Bambi" O'Malley verkörpert hatte, war nach der fünften und Isaiah Washington (Preston Burke) nach der dritten Staffel ausgestiegen.

Auch Katherine Heigl, die in der Serie die Izzy Stevens spielt, war in der aktuell in den USA laufenden Staffel nur noch sporadisch aufgetreten. Die 31-Jährige hatte sich nach der Adoption von Tochter Naleigh eine Babypause gegönnt. Allerdings heizte die Neuverpflichtung von "Lipstick Jungle"-Star Kim Raver als wiederkehrende Gastdarstellerin die Gerüchteküche um einen baldigen Ausstieg von Katherine an.

Ellen Pompeo brachte im September ihre erste Tochter zur Welt und stand daher im letzten Jahr mit Babybauch vor der Kamera. Ihre Schwangerschaft wurde zwar nicht in die Serie eingebaut, man gönnte Ellen aber einige Folgen Auszeit.

Ihre Rolle als Ehefrau und Mutter kostet Ellen Pompeo, die seit 2007 mit Chris Ivery verheiratet ist, aber trotz Drehstress voll aus: "Ich genieße alles an meiner Tochter, sogar ihr Spucken und Pupsen. Sie ist mein Augenstern, und der von meinem Mann auch."

kdi