Ellen DeGeneres
© Getty Ellen DeGeneres

Ellen DeGeneres Freudentränen nach der Oscar-Nacht

Die Oscar-Gastgeberin brach während ihrer Talk-Show am Montag nach den Oscar-Verleihungen in Tränen aus: Ruhm und Ehre waren zuviel für Ellen

Die diesjährigen Oscars wurden im Nachhinein zu einer feuchten Angelegenheit. Gastgeberin Ellen DeGeneres brach am Montag nach ihrer Moderation der Award-Verleihungen in Tränen aus - allerdings war es kein kühler Wind, der diesen Sturm der Gefühle hervorgebracht hatte. Andere Prominente trugen die Schuld. In der Talkshow der Komikerin gratulierte ihr das Who's who Hollywoods für ihre überaus gelungene Präsentation der Oscar-Veranstaltung. Die Glückwünsche wurden über einen Monitor live in die Sendung zugeschaltet.

Auch die sonst so kritische Presse überschlug sich an Lob für die Moderation. Die "Washington Post" beglückwünschte Ellen DeGeneres für ihre knackige und unprätentiöse Darstellung. Tosenden Applaus gab es auch von der einflussreichen US-Tageszeitung "New York Times": "Ellen DeGeneres brachte eine leichte, frische Informalität in die Show. Als das Tempo der Verleihungen immer langsamer wurde und jedes gute Element durch ein schlechtes ersetzt wurde, war Ellen DeGeneres die seriöse, liebenswerte Konstante."