Ellen DeGeneres
© Getty Ellen DeGeneres

Ellen DeGeneres Die doppelte Braut

Die Hochzeit von Ellen DeGeneres und ihrer Freundin Portia de Rossi ist angeblich nicht mehr fern. Schon in diesem Sommer könnte es soweit sein

Neue Hochzeitsgerüchte in Hollywood: Oscar-Moderatorin Ellen DeGeneres und Ex-"Ally McBeal"-Star Portia de Rossi sollen angeblich bereits im Juni gemeinsam vor den Traualtar schreiten. Der Termin scheint mehr als günstig zu sein: von Ende Mai bis August geht Ellens Talk-Show in die Sommerpause - mehr als genug Zeit für eine ausgedehnte Hochzeitsreise.

Portia soll die Hochzeit kaum erwarten können. Angeblich will sie ihr Liebesglück endlich dingfest machen und von Ellen einen fixen Termin für den Ringetausch verlangt haben: "Portia forderte, dass Ellen sie heiratet. Nach vielen Gesprächen und einer Reihe von Hinweisen, konfrontierte Portia Ellen gleich nach den Oscars, dass sie sich festlegen solle", äußerte sich ein Vertrauter gegenüber dem Magazin "National Enquirer".

Der sanfte Druck scheint erfolgreich gewesen zu sein. Zur Zeit plant das Paar angeblich schon ein ausschweifendes Fest für Freunde und Familie in ihrer kalifornischen Heimat. Fraglich bleibt, wo die Hochzeit stattfinden soll. Die gleichgeschlechtliche Eheschließung ist in den USA nahezu unmöglich. Ein Schlupfloch gibt es 4.000 Kilometer von Kalifornien entfernt: Der Bundesstaat Massachusetts bildet die Ausnahme. Auch der Ort für die Flitterwochen ist noch nicht bekannt, "aber an diesem Punkt wäre Portia schon glücklich, einfach nur Zeit in ihrem neuen Zustand zu verbringen" - nämlich als Ehepaar.