Elin Nordegren
© WireImage.com Elin Nordegren

Elin Nordegren Scheidung nach Heiligabend?

Nachdem erst spekuliert wurde, Elin Nordegren würde ihrem Mann Tiger Woods die zahlreichen Seitensprünge verzeihen, sieht es nun anders aus. Angeblich will Elin den Kindern zuliebe nur noch ein letztes gemeinsames Weihnachtsfest

Keiner weiß, wie es Elin Elin Nordegren, der betrogenen Ehefrau von Tiger Woods, wirklich geht. Ob sie ihrem Mann seine außerehelichen Aktivitäten verzeihen wird? Momentan sieht es eher nicht danach aus. Wie "Radaronline" wissen will, hat sich das schwedische Ex-Model schon intensiv mit Scheidungs-Anwälten ausgetauscht. Im Falle einer Scheidung stünden ihr 205 Millionen Euro von Tiger Woods' Vermögen zu!

Doch es geht Elin nicht vorrangig um Geld, das Wohl und der Schutz ihrer Kinder sind der 29-Jährigen besonders wichtig. Sam Alexis (2) und Charlie Axel (1) sollen noch ein letztes gemeinsames Weihnachtsfest mit ihr und Tiger verbringen, findet sie. Doch danach soll angeblich endgültig Schluss sein.

Zu groß sind die Demütigungen, die ihr Tiger zufügte. Versöhnungsversuche ihres Mannes schmetterte Elin ab: "Sprich nicht mit mir, sprich mit deinem Therapeuten. Ich will dich nicht sehen!" Da scheinen auch die angekündigten Maßnahmen des Ausnahmesportlers nicht zu helfen.

Auf seiner Website kündigte der untreue Ehemann indessen an, sich für eine unbestimmte Zeit aus dem Golfsport zurückziehen zu wollen: "Das Wichtigste ist jetzt, dass meine Familie die Zeit, Ruhe und Abgeschiedenheit hat, um über alles hinwegzukommen. Ich bin mir der Enttäuschung und der Schmerzen bewusst, die ich mit meiner Untreue vielen Menschen bereitet habe, vor allem meiner Frau und meinen Kindern. Ich möchte noch einmal allen sagen, dass es mir sehr leidtut und dass ich um Vergebung bitte", verkündete Tiger Woods auf seiner Website. Reue, die für Elin Nordegren ein wenig spät kommt.

jan