Edward Norton

Spenden-Marathon

Edward Norton hat den New York City Marathon geschafft. Gemeinsam mit Massai-Kriegern rannte der Star die 42 Kilometer - und sammelte im vorbeilaufen ordentlich Spenden

war total verschwitzt, aber glücklich: "Ich würde es sofort nochmal machen", sagte der Schauspieler am Sonntag (1. November), nachdem er gemeinsam mit 43.740 anderen Teilnehmern den New York City Marathon überstanden hatte.

Für die rund 42 Kilometer lange Strecke brauchte Edward dem US-Magazin "People" zufolge drei Stunden und 48 Minuten. Begleitet wurde er von echten Massai-Kriegern. Denn Edward rannte nicht rein zum persönlichen Vergnügen und zwecks körperlicher Ertüchtigung - er sammelte Spenden für die Stiftung "Maasai Wilderness Conservation Trust", die den Erhalt von Öko-Systemen in Afrika unterstützt.

"Es war einfach großartig! Es hat wirklich Spaß gemacht, gemeinsam mit Freunden und für einen guten Zweck zu laufen. Wir waren enorm erfolgreich mit den Spenden", so Nortons Fazit. Auch Sängerin und Schauspielerin rannte für die Stiftung.

Doch Edward Norton und Alanis Morissette waren nicht die einzigen, die sich für eine gute Sache gequält haben: Auch Matthew Reeve, der Sohn von "Superman"-Darsteller Christopher Reeve (†), sammelte laufenderweise Geld für einen guten Zweck. Umgerechnet rund 168.000 Euro kamen für die "Christopher und Dana Reeve Foundation" zusammen.

In der ersten Reihe

Sportfreu(n)de

Beim "Champions League"-Spiel zwischen dem FC Bayern und Paris St. Germain am 27. September 2017 treffen einige Stars auf der Tribüne ein. Kourtney Kardashian und ihr Younes Bendjima gehören zu den prominenten Zuschauern, die ihre Plätze suchen.
Als sie diese gefunden und eingenommen haben, ist das Turnier für sie jedoch eher zweitrangig. Statt auf das Spielfeld zu blicken, turteln und lachen sie, was das Zeug hält.
Auch Naomi Campbell und Lenny Kravitz finden auf den Rängen zueinander und zeigen sich äußerst vertraut. Mehr läuft da jedoch nicht!
Während des Spiels trennen sich die Wege von Naomi und Lenny. Stattdessen setzt sich das Topmodel zu ihren Freunden.

157

Nach dem anstrengenden Marathon und der Freude über den Wohltätigkeits-Erfolg war aber dann bei allen Entspannung und Anti-Sport angesagt. "Ich werde mir jetzt erstmal ein Stück Pizza besorgen", so Edward Norton.

jwa

Charity

Helfende Hände aus Hollywood

Diese Kino-Premiere war ganz groß in Mode bei Prominenten wie Sila Sahin (l.) und Marie Nasemann (m.). Denn schließlich ging es mal nicht nur um Blitzlicht, Red Carpet und ums Filmegucken, sondern vor allem um die gute Sache! Das Mode-Unternehmen „Marc Cain“ hatte zur großen Weltpremiere des Tier-Dokumentarfilms „Maleika“ geladen. Der Erlös der Veranstaltung kommt dem „Green Belt Botswana“ Projekt in Botswana zugute, wo der Film gedreht wurde. Regisseur und "Gepardenmann" Matto Barfuss (r.) begleitete die Gepardin Maleika drei Jahre lang bei der Aufzucht ihrer sechs Jungen und bei ihrem unerbittlichen Kampf gegen die Natur.
So viel Freude am Kindertag: Stars wie Verona Pooth sorgen für einen spaßigen Tag in Berlin. Beim "kinderTag 2017" tritt sie als Teamkapitän mit ihrer Kindermannschaft bei einem Human-Kicker-Turnier gegen weitere Promis an...
Kindertag in Berlin: Auch Aurora Ramazzotti nimmt an dem spaßigen Ereignis teil. Als Teamkapitän von Team Rot geht sie mit den Kids ins Human-Kicker-Turnier.
Spaßiger Kindertag in Berlin: Alena Gerber führt das Team Türkis an.

227

Mehr zum Thema

Star-News der Woche