Eddie Vedder Lässig Ja sagen

Der Musiker Eddie Vedder und seine langjährige Verlobte Jill McCormick gönnten sich eine kleine, entspannte, aber starbesetzte Hochzeit auf Hawaii

Im Sonnenschein und mit dem Plätschern der Wellen im Hintergrund haben sich Sänger Eddie Vedder ("Pearl Jam") und seine langjährige Freundin, das Model Jill McCormick, am Samstag (18. September) in einer kleinen Zeremonie vor Freunden das Ja-Wort gegeben. Die Feier fand in einem hawaiianischen Strandhaus statt. Braut und Bräutigam trugen ihre langen braunen Haare offen, die Hemden der Männer waren mit einer Blumenranke geschmückt und die Braut umwehte ein leichtes weißes Kleid. Der Musiker und das Model waren seit DEzember 2009 verlobt.

Unter den Gästen - nach Berichten des Magazins "US Weekly" waren es rund 70 - gesichtet: Vedders Freund Sean Penn, die Sportler Gabby Reese und Laird Hamilton sowie der Musiker Jack Johnson. Eine Rolle bei der Trauung spielte auch der Schauspieler Tim Robbins, der angeblich die Trauung vollzog, mindestens aber eine Ansprache hielt. Bilder zeigen, wie er vor dem Brautpaar steht, während dieses ihn gespannt anschaut. Jack Johnson ließ sich später noch mit seiner ganzen Familie beim Surfen am Strand blicken. Beim Surfen konnte man übrigens auch den Bräutigam noch am Morgen der Hochzeit entdecken.

Für den 45-jährigen Rocker ist es die zweite Ehe, von 1994 to 2000 war er mit Beth Liebling ("Hovercraft") verheiratet. Eddie Vedder und Jill McCormick haben zwei gemeinsame Töchter, die sechsjährige Olivia und die fast zweijährige Harper. Der Musiker, der mit "Pearl Jam" berühmt wurde, arbeitet heute viel an Soundtracks für Hollywood-Filme mit. Er gestaltete den kompletten Soundtrack für Sean Penns "Into the Wild" im Jahr 2007 und trug beispielsweise zur musikalischen Untermalung von "I'm not there" (2007, mit Cate Blanchett) und aktuell "Eat Pray Love" (2010, mit Julia Roberts, Javier Bardem) bei.

cfu