Diane Keaton

Sie hat die Suche nach Liebe aufgegeben

In ihren Filmen sucht sie nach der Liebe - in Echt hat Diane Keaton die Hoffnung daran längst aufgegeben, ist aber trotzdem glücklich.

Diane Keaton glaub nicht mehr, dass sie den Richtigen findet

Diane Keaton glaub nicht mehr, dass sie den Richtigen findet

Sie ist immer wieder in Hollywood-Romanzen zu sehen, doch in der Realität hat (71, "Was das Herz begehrt") den Glauben an die Liebe offenbar aufgegeben. Im Interview mit der "BamS" sagte die Schauspielerin, dass es für eine neue Beziehung "jetzt wohl zu spät" sei. Eine traurige Ansicht, denn auch mit 71 steht Keaton noch mitten im Leben, eines ihrer Kinder ist sogar noch Teenager.

"Der Richtige hat nie angeklopft"

Erst mit 50 adoptierte der Hollywood-Star ihre Tochter Dexter, heute 21, und wenige Jahre später ihren Sohn Duke, 16. "Weil der richtige Mann nie die Tür geklopft hat. Und ich unbedingt Mutter werden wollte", erklärt sie diese Entscheidung heute. Glücklich ist sie aber trotzdem, vor allem wegen ihrer Kinder. "Ich empfinde Demut, wenn ich daran denke, dass ich [sie] auf einem Teil ihres Lebensweges begeleiten darf", sagt sie.

In den vergangenen Jahrzehnten haben Männer keine Rolle mehr im Leben der Schauspielerin gespielt. Und das, obwohl Keaton in den 70ern und 80ern zahlreiche Affären mit anderen Stars hatte. So zählten zum Beispiel Regisseur (81, "Midnight in Paris") oder die Schauspieler (80) und (77, "Scarface") zu ihren Liebhabern.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche