Teri Hatcher, Marc Cherry
© WireImage.com Teri Hatcher, Marc Cherry

Desperate Housewives Weiter Trubel bei den "Housewives"

Jetzt äußern sich auch andere "Desperate Housewives" zu den Vorwürfen, Marc Cherry, der Macher der erfolgreichen Serie, habe Nicollette Sheridan geschlagen

Nachdem sich Eva Longoria Parker letzte Woche schon zu den Vorwürfen geäußert hat, Marc Cherry habe Nicollette Sheridan geschlagen und sie wegen ihrer Beschwerde darüber dann aus der Serie gestrichen, melden sich jetzt auch die anderen "Housewives" zu Wort.

Laut "People.com" heißt es in einem offiziellen Statement vom Dienstag (13. April): "Es wäre verantwortungslos von uns, die Öffentlichkeit in dem Glauben zu lassen, dass es etwas anderes als ein Segen ist, von Beginn an Teil dieser Sendung zu sein. " Weiter heißt es: "Wir haben nicht mit eigenen Augen gesehen, was Nicollette erlebt oder nicht erlebt hat, aber wir würden unser Set niemals als gewaltsames oder feindliches Umfeld bezeichnen. Tatsächlich ist es genau das Gegenteil. Die Freundschaft und die Unterstützung, die wir die letzten sechs Jahre durch Marc Cherry, die Besetzung und das Team erhalten haben, haben die Arbeit zu einem wunderbaren Job gemacht, für den wir jeden Tag dankbar sind."

Die "Housewives" bei den Golden Globes 2006 mit dem Erfinder der Serie Marc Cherry.
© WireImage.comDie "Housewives" bei den Golden Globes 2006 mit dem Erfinder der Serie Marc Cherry.

Laut Sheridan soll Cherry auch bei anderen "Desperate Housewives" aggressiv reagiert haben. Als er erfuhr, dass Teri Hatcher sich über ihn beschwerte, soll er angeblich gesagt haben: "Ich hoffe, Teri Hatcher wird von einem Auto überfahren oder stirbt." Teri Hatcher, die in der Show die Hausfrau Susan spielt, äußert sich jetzt auch öffentlich. In ihrem Statment heißt es, es sei "bedauerlich und unangebracht" von Sheridans Anwälten, Hatcher ohne deren Erlaubnis zu erwähnen.

Des weitern heißt es: "Obwohl meine Verehrung und mein Respekt für die dynamische Chemie der beiden Charaktere Susan und Edie (gespielt von Sheridan) dauerhaft ist, fühle ich mich geehrt, mit Eva, Felicity und Marcia als Gruppe darüber aufzuklären, dass unser Set nicht weniger ist als eine fantastische positive Erfahrung. Ich habe mich nie diskriminiert gefühlt. Tatsächlich wurde ich von Marc und anderen Führungskräften immer respektiert und angehört, egal, ob es sich um persönliche oder berufliche Belange handelte."

Bleibt abzuwarten, ob Nicollette Sheridan sich zu Eva Longoria Parkers und Teri Hatchers Aussagen äußern wird. Fest steht: Frieden herrscht noch lange nicht in der Wisteria Lane.

kvs