Denzel Washington
© Getty Denzel Washington

Denzel Washington Mama macht es

Denzel Washington ist ganz und gar kein Muttersöhnchen. Dennoch kann ihm seine Frau Mama im harten Filmgeschäft aus der Patsche helfen

Denzel Washington feierte am 28.12.2007 seinen 53. Geburtstag. Doch auch im fortgeschrittenen Alter darf man sich an seine Mutterwenden, wenn man nicht mehr weiter weiß. So auch der Charakterdarsteller.

Lange hatten sich Denzel Washington und Studioboss Harvey Weinstein wegen finanzieller Angelegenheiten in Bezug auf Washingtons Film "The Great Debaters" in den Haaren. Sie konnten sich einfach nicht einigen. Washington wollte für oben genannten Film lediglich als Regisseur und nicht als Schauspieler agieren - das gefiel Weinstein nicht, und er kürzte Denzel kurzerhand die Finanzen für das Projekt. Doch auch nach Filmstart in den USA (25.12.) nahm das ewige Diskutieren über Geld kein Ende. Denzel griff zur letzten Lösung: Mama muss ran.

"Ich schlug Harvey vor, dass unsere Mütter miteinander telefonieren sollen, weil sie vielleicht eine Lösung finden können, wenn wir es schon nicht schaffen. Harvey gab mir tatsächlich die Telefonnummer seiner Mutter. Ich gab sie meiner Mama weiter und sagte zu ihr: 'Mama, Du weißt wahrscheinlich nicht, wer Harvey Weinstein ist, aber wir stecken in einer Verhandlung fest. Ruf doch mal seine Mutter an, vielleicht habt ihr ja eine Idee." Mutter Washington griff prompt zum Hörer und kurz darauf legte Weinstein tatsächlich ein neues Angebot vor. Denzel ist ganz aus dem Häuschen: "Meine Mom ist ab sofort meine neue Agentin. Nur schade, dass sie mir einfach nicht erzählen will, was sie mit Harveys Mutter eigentlich genau besprochen hat."