Denzel Washington Die Braut haut ins Auge

Schmerzhaftes "Deja vu" für den Schauspieler. Doch was ein echter Profi ist, der lässt sich davon so leicht nicht piesacken

Denzel Washington ist am Set seines neuen Films "Deja vu" einer ernsthaften Verletzung entgangen, als seine Filmpartnerin Paula Patton ihm versehentlich zweimal mit den Fingern in die Augen stach. Patton hatte ihren ersten Drehtag, als es zu dem Zwischenfall kam, und verriet, dass ihr Lampenfieber daran Schuld war, dass die Szene gleich zweimal daneben ging: "Es war mein erster Tag und ich war total nervös. Ich sollte Denzel mit den Händen wegstoßen, aber ich erwischte ihn am Auge." Paula war nach eigenen Angaben so entsetzt, dass ihr beim zweiten Anlauf für die Szene genau das selbe gleich noch einmal passierte. Armer Denzel, aber ernsthaft verletzt wurde sein Auge zum Glück nicht. Und weil er ein echter Profi ist, probierte er die Szene noch ein drittes Mal mit der jungen Kollegin. Richtig so, nichts passierte, und anschließend ging es weiter mit der nächsten Filmsequenz.