Dennis Quaid und seine Frau Kimberly Buffington
© Getty Images Dennis Quaid und seine Frau Kimberly Buffington

Dennis Quaid Höhere Entschädigung

Dennis Quaid und seine Frau Kimberly bekommen vom "Cedars Sinai"-Krankenhaus weitere 360.000 Euro. Die Klinik hatte die Zwillinge des Paares versehentlich in Lebensgefahr gebracht

Dennis Quaid bekommt jetzt noch mehr Geld als Entschädigung für den Kunstfehler, der seine Zwillinge im November 2007 beinahe das Leben gekostet hätte. Das berichtete der Online-Dienst "TMZ". Begründung: Thomas Boone und Zoe Grace hätten sich "noch nicht vollständig" erholt.

Nicht mal zwei Wochen nach ihrer Geburt durch eine Leihmutter waren die Babys von Dennis Quaid und Kimberly im November 2007 mit einer Infektion ins "Cedars Sinai"-Krankenhaus eingeliefert worden. Dort hatte ihnen eine Schwester versehentlich 10.000 statt die für Babys vorgesehenen 10 Einheiten des Blutverdünners Heparin gegeben - die Zwillinge wären beinahe verblutet.

Schuld an dem Fehler soll in erster Linie die schlechte Beschriftung des Medikaments gewesen sein. Bereits im vergangenen Dezember war der Familie deshalb eine Entschädigung seitens der Klinik in Höhe von umgerechnet rund 540.000 Euro zugesprochen worden.

Doch Dennis Quaids Anwälte argumentierten weiter, dass die Überdosis noch zu "emotionalen und möglichen späteren Schäden" führen könnte. Und so kommen jetzt noch umgerechnet weitere 360.000 Euro Schadensersatz für die Familie dazu. Außerdem verpflichtete sich die Klinik, auch künftig alle nötigen Behandlungen von Thomas Boone und Zoe Grace zu übernehmen - sollten sie in Zusammenhang mit der Heparin-Überdosis stehen.

Dennis Quaid und seine Frau Kimberly haben nach dem schweren Schock und der Angst um ihre Kinder eine nationale Kampagne zur besseren Etikettierung von Medikamenten in Kliniken ins Leben gerufen. Zum Teil mit beachtlichem Erfolg: Das "Cedars Sinai"-Krankenhaus hat beispielsweise schon für umgerechnet etwa 72 Millionen Euro einen Computer mit Strichcode-System gekauft, der diese Form des menschlichen Versagens minimieren soll. "Dafür möchte ich Cedars wirklich loben", sagte Dennis Quaid.

jwa