Denise Richards

Falsch gezwitschert

Klassischer Oh-Nein-Moment: Denise Richards wollte auf Twitter eine private Nachricht senden und veröffentlichte stattdessen ihre Privatnummer

Denise Richards

Das wird nicht nochmal passieren: Die Schauspielerin hat auf versehentlich ihre Telefonnummer veröffentlicht.

Eigentlich wollte sie eine private Nachricht schicken, ähnlich also einer Email. Versehentlich postete sie ihre Nummer jedoch in ihrem Account, die somit für ihre über 1.200.000 Follower sichtbar war. Was folgte, war ein Chaos und Denise musste sofort ihre Nummer ändern. Denn auch wenn sie den Tweet nach wenigen Minuten wieder löschte, stand ihr Telefon nicht mehr still.

Um es mit Denise Richards Worten zu sagen: "Das war die Strafe für meine Unachtsamkeit ... meine Güte ... das war eine harte Schule."

cqu

Star-News der Woche