Demi Lovato
© Getty Images Demi Lovato

Demi Lovato McDreamys neue Patientin

McDreamy alias Patrick Dempsey bekommt eine neue Patientin: Teenie-Star Demi Lovato übernimmt eine Gastrolle in der amerikanischen Kultserie "Grey's Anatomy" und spielt eine Schizophrene

Demi Lovato tritt in die Fußstapfen von Namensvetterin Demi Moore: Die jetzige Mrs. Kutcher machte das erste Mal mit einer Rolle in der Krankenhaus-Serie "General Hospital" in den 1980er Jahren auf sich aufmerksam. Für Demi Lovato könnte ihre Gastrolle in "Grey's Anatomy" an der Seite von "McDreamy" Patrick Dempsey und Ellen Pompeo ebenfalls den Durchbruch in einem neuen Genre bedeuten.

Die 17-jährige Demi Lovato spielte bislang vor allem in Disney-Produktionen wie der Serie "Sonny Munroe" und in den "Camp Rock"-Filmen mit. Ihre Rolle in "Grey’s Anatomy" ist dagegen anspruchsvoller, denn Demi verkörpert eine Patientin, bei der Schizophrenie vermutet wird.

Ihre Begeisterung über die neue Rolle twitterte Demi an ihre Fans: "Ein Traum ist wahr geworden. Unglaublich. Gott ist gut." Und sie richtete gleich noch Grüße von einem ihrer prominenten Kollegen am Set aus: "Mr Patrick Dempsey höchstpersönlich möchte, dass ich euch alle grüße!" Demis kurzer Gastauftritt könnte immerhin ein kleiner Trost für alle Fans von Katherine Heigl sein: Die 31-Jährige hatte sich nach einer Babypause entschlossen, nicht wieder ins "Seattle Grace" zurückzukehren. Die US-Fans der Serie können den Jungstar bereits im Mai sehen. Die deutschen Fans müssen sich noch ein wenig länger gedulden: Pro7 hat mit der Ausstrahlung der Folgen der sechsten Staffel, in der Demi Lovato zu sehen sein wird, erst Ende März begonnen.

ksc