David Mills

Serien-Autor tot

Drehbuchautor David Mills ist tot: Der zweifache Emmy-Preisträger, der unter anderem Folgen für "Emergency Room" schrieb, ist mit 48 Jahren an einer Hirnblutung gestorben

David Mills

David Mills

Die Serienwelt ist um einen talentierten Storymacher ärmer: David Mills, der für TV-Hits wie "Emergency Room" und "NYPD Blue" als Autor tätig war, ist völlig überraschend an einem Hirnaneurysma gestorben.

In Memoriam

Zu jung gestorben. Unvergessen.

30. November 2013: Paul Walker stirbt bei einem Autounfall in Los Angeles.  Der 40-jährige "The Fast and the Furious"-Star stirbt, als sein 2005 Porsche Carrera GT in einen Baum rast und in Flammen aufgeht. Der Fahrer des Wagens, Walkers guter Freund Roger Rodas, kommt ebenfalls ums Leben.
Platz 11: Cory Monteith (29)
Gedenken an Whitney Houston
31. Januar 2012: Leslie Carter, Schwester von Nick und Aaron Carter, stirbt im Alter von 25 Jahren.

51

Der zweifache Emmy-Preisträger wurde nur 48 Jahre alt. Wie "huffingtonpost.com" unter Berufung auf einen Sprecher des Fernsehanbieters HBO berichtet, starb Mills Dienstagnacht (30. März) in New Orleans.

Aktuell arbeitete er als Co-Schreiber und Co-Produzent für HBO an der neuen Serie "Treme" - das TV-Drama, das im New Orleans nach Hurricane Katrina spielt, soll am 11. April in den USA anlaufen.

David Mills begann seine Karriere als Journalist für das "Wall Street Journal" und die "Washington Post", ehe ihm 1993 mit seiner Serie "Homicide: Life on the Street" der Durchbruch im TV-Geschäft gelang.

gsc

Star-News der Woche