David Letterman
© Getty Images David Letterman

David Letterman Mit Sex-Affären erpresst

David Letterman hat gestanden, wegen sexuellen Affären mit weiblichen Angestellten, erpresst worden zu sein. Der Täter verlangte über 1,3 Millionen Euro von dem Talkmaster

David Letterman hat die Flucht nach vorn angetreten: Der amerikanische Talkmaster gab zu, dass er mit mehreren weiblichen Mitarbeitern eine Affäre hatte. Allerdings nicht ganz freiwillig - der "Late-Night"-König wurde vor drei Wochen von einem Unbekannten erpresst.

Über 1, 3 Millionen Euro forderte der Erpresser von David Letterman. Dafür wollte er Stillschweigen über Lettermans sexuelle Aktivitäten bewahren. Doch sein Opfer ließ sich nicht auf den schmutzigen Deal ein und übergab den Fall der Staatsanwaltschaft Manhattan.

"Diesen Morgen habe ich etwas gemacht, was ich noch nie in meinem Leben getan habe: Ich ging in die Stadt und habe vor einer Grand Jury ausgesagt", so der "CBS"-Talker. Am Donnerstag (1. Oktober) wurde der Täter bei einer fingierten Scheck-Übergabe festgenommen.

Ein ziemlich bitterer Nachgeschmack bleibt bei der Sache dennoch: Erst im März heiratete der Showmaster seine langjährige Lebensgefährtin Regina Lasko, mit der er den fünfjährigen Sohn Harry hat. Auch wenn die Öffentlichkeit David Letterman verzeihen wird, ist es fraglich, ob auch seine Frau mit seinen Fehltritten fertig wird.

Update 5.Oktober 2009:

Inzwischen fallen schon andere Talk-Kollegen über Letterman her. So scherzte Jay Leno kürzlich auf "NBC": "Wenn ihr gekommen seid, um Sex mit einem Talkshow-Moderator zu haben, seid ihr am falschen Ort".

Und auch Komiker Jimmy Fallon konnte sich eine Anspielung auf seinen Kollegen nicht unterdrücken. In seiner Late-Night-Show erzählte er von einem neuen Buch, in dem 237 Gründe von Frauen aufgeführt sind, Sex zu haben und ergänzte hämisch: "Letterman kennt die zehn besten."

Video