David Carradine
© Getty Images David Carradine

David Carradine Von Geist verfolgt?

Der Tod von Schauspieler David Carradine wird immer mysteriöser: Jetzt ist ein Interview aufgetaucht, in dem der US-Star erzählt, dass er sich von einem Geist verfolgt fühle

Der Tod von "Kill Bill"-Star David Carradine war generell schon bizarr und je mehr Details über die Umstände ans Licht kommen, desto seltsamer wirkt er. Jetzt ist ein Interview aufgetaucht, das David kurz vor seinem Ableben der "New York Post" gegeben hat. In diesem erklärt der 72-Jährige, dass er vom Geist des Ex-Mannes seiner Frau Annie verfolgt werde:

"Ich glaube, er war im Schrank. Manchmal, wenn ich hinein ging, war es kalt, eisig kalt," erzählte der Schauspieler, der im Juni erhängt in einem Schrank eines Bangkoker Hotels aufgefunden wurde. Der Geist des verstorbenen Exmannes seiner Frau habe ihm sogar Botschaften hinterlassen - auf seinen eigenen Krawatten. Die hatte Davids Frau Annie als Erinnerung an ihren verstorbenen Ex aufbewahrt: "Auf einer der Krawatten stand plötzlich: 'die dankbaren Toten'."

Das Interview soll am 3. Oktober in den USA im Rahmen der Serie "Celebrity Ghost Stories" ins Fernsehen kommen. Davids Tod bleibt mysteriös, eine erste Autopsie konnte lediglich einen Selbstmord ausschließen, eine zweite, von der Familie veranlasste, gab einen autoerotischen Unfall als Todesursache an. Der Fall David Carradine wird wohl trotz der Erkenntnisse rätselhaft bleiben.

pfl