David Beckham + Victoria Beckham Konter: Team Beckham

Hat er oder hat er nicht? David und Victoria Beckham kämpfen gemeinsam gegen böse Vorwürfe um heimliche Sexdates

Erstmals seit seinem Achillessehnenriss

im März bestritt David Beckham vorigen Freitag wieder ein Spiel für L.A. Galaxy. Im Publikum: Victoria mit den Söhnen Brooklyn, 11, Romeo, 8, und Cruz, 5. Er jubelte wie gewohnt in ihre Richtung, sie warf ihm anschließend Luftküsse zu.

Wie wichtig der Zusammenhalt seiner Familie dieser Tage für ihn ist, wurde schon wenige Minuten später deutlich. "Lass die Finger von Prostituierten!", schlug es David Beckham beim Einlaufen ins ausverkaufte Home-Depot-Center von Los Angeles entgegen. Worte, die den Starkicker gerade in Anwesenheit seiner Frau doppelt trafen. Prompt machte er auf dem Stollen kehrt und brüllte zurück: "Was hast du gesagt? Sag das noch mal, sag's mir ins Gesicht!"

Eine Szene, die erahnen lässt, wie aufgewühlt es im Inneren des 35-Jährigen aussieht. Nachdem das selbst ernannte "Edel-Callgirl" Irma Nici, 26, vorige Woche in der amerikanischen Ausgabe des "InTouch"-Magazins von heißen Hoteltreffen mit dem Star-Kicker berichtet hatte, liegen die Nerven blank. Doch David Beckham läuft nicht weg. Im Gegenteil: Er stellt sich, geht in die Offensive.

Die bosnische Escort-Lady ihrerseits macht in ihren Ausführungen vor intimen Details nicht Halt: Angeblich habe sich Beckham 2007 fünfmal mit ihr getroffen, in New York und London. Bei ihrem ersten Date hätten sie "stundenlang" im New Yorker "Le Parker Meridien"-Hotel Sex gehabt, auch ungeschützten Oralverkehr. Und dann habe er sich gewünscht, dass sich eine "natürliche Brünette mit Kurven" ihrem Liebesspiel anschließen solle - was angeblich auch geschah. Nici blieb nach eigenen Angaben über Nacht und kassierte für ihre Dienste insgesamt rund 7400 Euro.

Pikante Anschuldigungen, gegen die David Beckham sich sogleich öffentlich wehrte: "Dies ist vollkommen unwahr und lächerlich", ließ er über sein Management mitteilen. "Es ist traurig, dass wir in einer Welt leben, in der ein Magazin Lügen verbreiten kann und auch noch glaubt, damit durchzukommen." Diesem Statement folgten sogleich gerichtliche Schritte: Am vergangenen Freitag reichte Becks beim Obersten Gericht von Los Angeles eine Verleumdungsklage ein, die besagt, dass "InTouch", das zum deutschen Heinrich-Bauer-Verlag gehört, wider besseren Wissens die Falschinformation verbreitet habe. Der Verlag in Hamburg wollte sich auf Nachfrage von Gala zum laufenden Verfahren nicht äußern; Beckhams Agent Jeff Raymond bestätigte jedoch, dass wegen des Verlagssitzes auch in Deutschland geklagt werde. Insgesamt soll es sich dabei um eine Summe von umgerechnet 18,7 Millionen Euro handeln.

Auch an Nici, die mit richtigem Namen Irma Nezirovic heißt, richtet sich die Klageschrift. Die hält an ihren Behauptungen fest und tauchte sofort nach Erscheinen ihrer Sex-Story im New Yorker "W"-Hotel ab. Von dort aus soll sie versucht haben, diese für 235.000 Euro an weitere Magazine zu verkaufen. Und auch ihre "Freundinnen" melden sich zu Wort: Nicis Chefin Kristin David schwärmt in den US-Medien, sie sei ihr "bestes Mädchen" gewesen, eine gewisse Sarah Vogel pries Gala unaufgefordert vermeintliche Hintergrundinformationen an. Gegen das entsprechende Kleingeld, versteht sich.

David Beckham ist derweil nicht nur um seinen Ruf, sondern auch um das Wohl seiner Kinder und seiner Frau besorgt. Auch wenn Victoria zu ihm hält: Freunden in London soll sie gestanden haben, "am Boden zerstört" zu sein. "Victoria hat das Gefühl, alle redeten hinter ihrem Rücken - gerade jetzt, wo sie sich in Amerika so wohlfühlt", heißt es aus ihrem Umfeld. Nach Angaben der "Sun" würden die Beckhams nun allerdings erwägen, in ihr Schloss im englischen Hertfordshire zurückzukehren, sobald Davids Vertrag bei L.A. Galaxy 2011 ausläuft. Eine überraschende Wende in ihrer Zukunftsplanung? Bis dahin könnte Victoria jedoch noch ein Coup gelingen: US-"Vogue"-Chefredakteurin Anna Wintour soll angeblich in Erwägung ziehen, sie auf den Titel zu hieven. Das wäre für die 36-jährige Victoria der Ritterschlag, von dem sie schon lange geträumt hat.

Sandra Reitz