David Beckham Paint it like Beckham

Als Fußballrentner muss David sich nicht langweilen: Alternativjobs bieten die Schönen Künste. Hoffentlich hantiert er wie sein Vorbild nicht mit bizarren Materialien

David Beckham ist immer wieder für eine Überraschung gut. Mal heißt es, er wolle nach Beendigung seiner Kicker-Karriere nächstes Jahr neben Tom Cruise in Actionfilmen glänzen. Und dann, er wolle Designer werden. Und mit welcher Kreatividee versetzt Becks die Welt jetzt in Staunen? Maler will er werden, wenn er seine Fußballschuhe an den Nagel gehängt hat. Mit Farbe und Pinsel ist er früher schon leidenschaftlich umgegangen, wegen der Fußballlaufbahn blieb dafür keine Zeit. Also lebte er seine Liebe zur Kunst als begeisterter Sammler aus - er und Victoria sind eng mit dem umstrittenen britischen Künstler Damien Hirst befreundet. Der ist Installations-Künstler und legte mal einen toten Hai in Formaldehyd ein oder schneidet auch gern tote Kühe in Scheiben. David will sich allerdings auf weniger provokante Sujets konzentrieren. Er verriet jetzt in einem Interview: "Wenn ich nicht Fußballer wäre, wäre ich vielleicht Künstler geworden. Aber vielleicht werde ich das noch. Ich male und zeichne wirklich gern."