David Beckham
© Getty Images David Beckham

David Beckham Erneut im Abseits?

Ein australisches Magazin behauptet: David Beckham soll schon wieder fremdgegangen sein. Was ist dran an der Story - und was unternimmt Victoria?

Würde sein Fuß

nicht bei jeder unbedachten Bewegung höllisch schmerzen, hätte er sicher spontan irgendwo gegengetreten, um Dampf abzulassen. Aus Wut, die in David Beckham so kochend heiß aufgestiegen sein muss wie eine unerwartete Eruption des Eyjafjallajökull. Die australische Gazette "Famous" lieferte gerade eine Schlagzeile, die dem verletzten Fußballhelden überhaupt nicht in den Kram passt: "Drei andere Frauen?" fragt das Magazin auf seinem aktuellen Titel provokativ und beruft sich dabei auf angeblich exklusive Recherchen einer britischen Zeitung, die neue Details aus Becks' Liebesleben herausgefunden haben will. Alle drei würden aus den USA stammen; Becks habe sie in den vergangenen drei Jahren, seit er bei LA Galaxy beglückt. Eine Quelle für die Behauptungen wird nicht genannt. Ein Sprecher der Beckhams jedenfalls dementierte sofort: "Dazu gibt es rein gar nichts zu sagen."

Nix als Ärger: Ein australisches Magazins beschuldigt David Beckham, erneut fremdgegangen zu sein. Das kennt er bereits: 2004 geriet er durch Rebecca Loos in die Schlagzeilen.
© WireImage.comNix als Ärger: Ein australisches Magazins beschuldigt David Beckham, erneut fremdgegangen zu sein. Das kennt er bereits: 2004 geriet er durch Rebecca Loos in die Schlagzeilen.

Und doch zieht die Story Spekulationen nach sich. An Angeboten mangelt es David Beckham schließlich nicht, und immerhin manövrierte er sich 2004 schon einmal ins Ehe-Abseits, als er durch eine Liebes-SMS an Assistentin Rebecca Loos öffentlich als Ehebrecher dastand. Weil er die Liaison vehement abstritt, drohte das "Kicker-Luder" damit, Details über einen Körperteil Davids zu verraten, „die sonst niemand wissen kann". Satte 1,2 Millionen Euro strich Miss Loos dank Interview-Marathon und Talkshow-Tingeln damals ein. Ein Horrortrip für Familie Beckham. David musste seiner Gattin Victoria schwören, dass sich so etwas niemals wiederholt.

Wie also reagiert Victoria auf die neuen Angriffe? Sie hält zu ihrem Ehemann. Man mag es sechsten Sinn nennen oder eine konkrete Ahnung – jedenfalls nahm sie ihn jüngst in der britischen Presse vorauseilend in Schutz. "Ich liebe ihn heute mehr als zu der Zeit, in der wir uns kennengelernt haben", bekräftigte sie. Und weiter: "Ich weiß, dass David mich niemals betrogen hat. Ich glaube tief und fest daran, dass ich den treuesten Mann habe, den man sich nur wünschen kann", insistierte sie. Zudem sei er sowieso nicht der Typ, der nächtelang ausgehen, sich betrinken und womöglich noch Schlimmeres anstellen würde. Ob sie damit richtig liegt?

In Fußballerkreisen gilt David nicht als der Chorknabe, als den seine Gattin ihn darstellt. Vor allem wenn er eine Nacht allein in einem Hotelzimmer verbringen müsse, sei das äußerst gefährlich für seine seelische - und körperliche - Verfassung, so eine Quelle aus dem direkten Umfeld der Beckhams. Ohne Anhang fernzusehen öde David an, lesen käme schon gar nicht infrage - da bleibt nicht mehr viel, um den Adrenalinspiegel nach einem Spiel einzupegeln. Und willige Frauen, die ihm vor dem Hotel oder auf der Straße auflauern, gibt es nun mal genügend.

Weiter zur nächsten Seite
Übersicht zu diesem Artikel
  • Seite 1 / 2