David Beckham
© Getty Images David Beckham

David Beckham Er verlässt "Galaxy"

Über fünf Jahre spielte David Beckham für "LA Galaxy", nun kehrt er dem Fußballclub noch vor Auslauf seines Vertrags den Rücken. Wohin er wechselt, ist noch nicht klar - erste Interessenten haben sich jedoch schon gemeldet

Nach fünfeinhalb Jahren in Kalifornien freut sich David Beckham auf neue Herausforderungen: Wie der 37-Jährige am Montag (19. November) bekannt gab, verlässt er den Fußballclub "LA Galaxy" nach dieser Saison. "Bei 'Galaxy' zu spielen, war eine unglaublich schöne Zeit für mich", schrieb Beckham, dessen Vertrag erst Ende Dezember 2013 ausgelaufen wäre, auf seiner Facebook-Seite. Sein letztes Spiel für den Verein wird das Finale der Major League Soccer (MLS) am 1. Dezember dieses Jahres sein.

Wohin es Beckham danach zieht, ist bisher noch nicht bekannt. Gerüchte, dass der Fußballprofi nach Australien gehen werde, dementierte sein Management bereits. Es gäbe "absolut keine Pläne", dass er in Australien spielt. Das berichtet unter anderem "foxnews.com".

Scott Munn, Vorsitzender des australischen Clubs "Melbourne Heart FC", wolle Beckham laut "metro.co.uk" trotzdem ein Angebot machen. "Wir werden alle Register ziehen, um ihn nach Australien zu holen", so Munn.

Beckhams Familie würde ein erneuter Umzug sicher schwerfallen: Ehefrau Victoria und die Söhne Romeo, Cruz und Brooklyn sowie Töchterchen Harper Seven fühlen sich sichtlich wohl in Kalifornien. Nur noch selten zieht es die Familie in ihre Heimat England, im März boten David und Victoria sogar ihr Anwesen in Hertfordshire zum Verkauf an.

Besonders David Beckham ist Ortswechsel jedoch gewöhnt: Nachdem er von 1991 bis 2003 erfolgreich bei "Manchester United" spielte, wechselte er zu "Real Madrid". Im Jahr 2009 wurde er außerdem zum "AC Mailand" ausgeliehen.

aze

Mehr zum Thema