David Beckham

Erneut im Abseits?

Ein australisches Magazin behauptet: David Beckham soll schon wieder fremdgegangen sein. Was ist dran an der Story - und was unternimmt Victoria?

David Beckham

Würde sein Fuß

nicht bei jeder unbedachten Bewegung höllisch schmerzen, hätte er sicher spontan irgendwo gegengetreten, um Dampf abzulassen. Aus Wut, die in David Beckham so kochend heiß aufgestiegen sein muss wie eine unerwartete Eruption des Eyjafjallajökull. Die australische Gazette "Famous" lieferte gerade eine Schlagzeile, die dem verletzten Fußballhelden überhaupt nicht in den Kram passt: "Drei andere Frauen?" fragt das Magazin auf seinem aktuellen Titel provokativ und beruft sich dabei auf angeblich exklusive Recherchen einer britischen Zeitung, die neue Details aus Becks' Liebesleben herausgefunden haben will. Alle drei würden aus den USA stammen; Becks habe sie in den vergangenen drei Jahren, seit er bei LA Galaxy beglückt. Eine Quelle für die Behauptungen wird nicht genannt. Ein Sprecher der Beckhams jedenfalls dementierte sofort: "Dazu gibt es rein gar nichts zu sagen."

Nix als Ärger: Ein australisches Magazins beschuldigt David Beckham, erneut fremdgegangen zu sein. Das kennt er bereits: 2004 ge

Nix als Ärger: Ein australisches Magazins beschuldigt David Beckham, erneut fremdgegangen zu sein. Das kennt er bereits: 2004 geriet er durch Rebecca Loos in die Schlagzeilen.

Und doch zieht die Story Spekulationen nach sich. An Angeboten mangelt es David Beckham schließlich nicht, und immerhin manövrierte er sich 2004 schon einmal ins Ehe-Abseits, als er durch eine Liebes-SMS an Assistentin Rebecca Loos öffentlich als Ehebrecher dastand. Weil er die Liaison vehement abstritt, drohte das "Kicker-Luder" damit, Details über einen Körperteil Davids zu verraten, „die sonst niemand wissen kann". Satte 1,2 Millionen Euro strich Miss Loos dank Interview-Marathon und Talkshow-Tingeln damals ein. Ein Horrortrip für Familie Beckham. David musste seiner Gattin Victoria schwören, dass sich so etwas niemals wiederholt.

Wie also reagiert Victoria auf die neuen Angriffe? Sie hält zu ihrem Ehemann. Man mag es sechsten Sinn nennen oder eine konkrete Ahnung – jedenfalls nahm sie ihn jüngst in der britischen Presse vorauseilend in Schutz. "Ich liebe ihn heute mehr als zu der Zeit, in der wir uns kennengelernt haben", bekräftigte sie. Und weiter: "Ich weiß, dass David mich niemals betrogen hat. Ich glaube tief und fest daran, dass ich den treuesten Mann habe, den man sich nur wünschen kann", insistierte sie. Zudem sei er sowieso nicht der Typ, der nächtelang ausgehen, sich betrinken und womöglich noch Schlimmeres anstellen würde. Ob sie damit richtig liegt?

In Fußballerkreisen gilt David nicht als der Chorknabe, als den seine Gattin ihn darstellt. Vor allem wenn er eine Nacht allein in einem Hotelzimmer verbringen müsse, sei das äußerst gefährlich für seine seelische - und körperliche - Verfassung, so eine Quelle aus dem direkten Umfeld der Beckhams. Ohne Anhang fernzusehen öde David an, lesen käme schon gar nicht infrage - da bleibt nicht mehr viel, um den Adrenalinspiegel nach einem Spiel einzupegeln. Und willige Frauen, die ihm vor dem Hotel oder auf der Straße auflauern, gibt es nun mal genügend.

Fachsimpeln mit Korbjäger D. J. Mbenga nach einem Lakers-Spiel: David steht auf den lässigen L. A.-Lifestyle

Fachsimpeln mit Korbjäger D. J. Mbenga nach einem Lakers-Spiel: David steht auf den lässigen L. A.-Lifestyle

Von einsamen Momenten ist David Beckham derzeit jedoch weit entfernt: Zu Hause in Los Angeles gibt er gerade den Parade-Ehemann und Mustervater, ganz wie Vic sich das immer gewünscht hat. Oft sieht man ihn mit dem Bulldoggen-Weibchen Coco (benannt nach Coco Chanel), das sie ihm zu Weihnachten geschenkt hat, durch den nahe gelegenen Park streifen und Stöckchen werfen. Zudem geht er, während seine viel beschäftigte Ehefrau von Meeting zu Meeting eilt, mit den drei Söhnen Eis essen oder begleitet sie auf den Bolzplatz. Manchmal löst Becks sogar freiwillig die Köchin ab, stellt sich an den Herd und bereitet typisch englische Gerichte für seine Kinder zu. Abends bleibt er meist zu Hause, sitzt mit Victoria auf dem Sofa und guckt Brit-TV. Mit Kumpels in einer Bar abhängen? Treffen mit anderen Frauen? Fehlanzeige. Aus den Fehlern der Vergangenheit hat er gelernt. Heute verhält David sich gegenüber weiblichen Fans vorbildlich zurückhaltend. Zwar posiert er höflich für Fotos, zu Wangenküsschen oder Umarmungen lässt er sich aber nicht mehr überreden. Denn wie leicht dabei ein verfängliches Bild entstehen kann, das innerhalb weniger Stunden rund um den Globus wandert und für Aufsehen sorgt, weiß der Fußballer nur zu genau.

Was ist dran an den Gerüchten?

Es sieht ganz danach aus, als würde es sich diesmal tatsächlich um üble Nachrede handeln. Zumal noch mehr dafür spricht, dass David Beckham sich momentan mit Sicherheit keinen Flirt und erst recht keine Affäre leisten will: Er wird gerade zum Aushängeschild für den englischen Fußball und bemüht sich nach Kräften, Sympathiepunkte zu sammeln und ein Vorbild für andere abzugeben. So flog er kürzlich zum Truppenbesuch nach Afghanistan, gab dort zig Autogramme und kickte ein paar Bälle mit den restlos begeisterten britischen Soldaten. Nach seiner Rückkehr wurde er in der englischen Presse für den Trip frenetisch bejubelt. Und er setzte noch einen drauf: Beim Spiel der Briten gegen Mexiko im Wembley-Stadion Anfang voriger Woche humpelte Becks in die Spielerkabine und hielt den überraschten Kickern eine flammende patriotische Rede. "Lasst euch durch unsere Jungs in Afghanistan inspirieren", habe er ihnen eingebläut - nicht nur Kapitän Rio Ferdinand war schwer beeindruckt.

Familie Beckham

Die besten Fotos von David, Victoria und ihren Kindern

Während Mama Victoria Beckham an ihrer Kollektion arbeitet: Besuchen David und die Kids das New Yorker "National History Museum". 
12. Februar 2017  David Beckham und seine Tochter Harper sind von dem Schmetterlingsraum im "Natural History Museum" begeistert.
5. Februar 2017   Eine Kuscheleinheit zwischen den Gängen gibt es für David Beckham von seiner entzückenden Tochter Harper. 
30. Januar 2017   "Ich glaube, sie lieben ihn. Wir lieben dich, David Beckham!" - postet Victoria Beckham zu diesem süßen Familienfoto.

173

Damit punktete er nicht nur bei seinen Kickerkollegen. Englands National-Coach Fabio Capello bestätigte, dass der Star-Kicker die Mannschaft nach Südafrika begleiten wird, zwar nicht als Co-Trainer, aber als "Botschafter für die Mannschaft" und "Mentor der Spieler". Kurz zuvor hatte Becks in Zürich die Bewerbung Englands um die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 eingereicht. Ein wichtiger Moment für sein Heimatland, als dessen größter Kontrahent in Bezug auf die WM-Austragung ausgerechnet Australien gilt. Schon wird in der britischen Presse vermutet, ihr Held David Beckham werde von dem Down- Under-Magazin "Famous" gerade jetzt demontiert, weil er sich für Großbritannien als WM-Austragungsort stark mache. Ihm ohne Beweise Affären andichten? Absolut schlechter Stil, findet man in England.

Hilfe naht auch von anderer Seite.

Sogleich bot Davids krisenerprobter Kumpel Tom Cruise seine Unterstützung in Sachen Öffentlichkeits-Management an. Genau die sei bitter nötig, urteilt ein Freund der Beckhams: "Für jemand, der schon so lange im Rampenlicht steht, ist David eher schüchtern und unsicher." Tipps von Cruise, dem Meister im offensiven, wenn auch nicht immer gelungenen Umgang mit den Medien - Stichwort Sofahüpfer in Oprah Winfreys Show -, mögen da vielleicht nützen. Auch Victoria holte sich bereits häufiger Tipps bei ihm, und dass sie so fest zu David hält, könnte mit auf seine Ratschläge zurückzuführen sein. Eher ist ihre Haltung aber ein Zeichen dafür, dass sie beschlossen hat, auch in Zukunft mit ihrem Ehemann alles durchzustehen, was da kommen mag.

Star-News der Woche

Gala entdecken