Courteney Cox David Arquette
© Wire Images Courteney Cox David Arquette

David Arquette + Courteney Cox Tumor entfernt

David Arquette, dem Mann von "Friends"-Star Courteney Cox, musste ein Tumor über der rechten Augenbraue entfernt werden

Großer Schock für David Arquette: der Hollywood-Schauspieler und Ehemann von "Friends"-Star Courteney Cox musste sich einer Operation unterziehen, bei der ein gutartiger Knochentumor entfernt wurde. Erst vor kurzem war der 37-Jährige mit einem blauen Auge gesichtet worden. Danach begannen wilde Spekulationen über die Ursache und eine mysteriöse Operation. Sogar von einer Schönheitsoperation war die Rede. Doch nun hat David mit den Gerüchten aufgeräumt und erklärte in der Show von Ellen DeGeneres, er habe ein Osteom, einen gutartigen Knochentumor, über der rechten Augenbraue gehabt.

Das Blatt "Daily Express" zitiert den Schauspieler: "Ich hatte ein Osteom und das haben sie entfernt. Jetzt kann ich meine Augenbraue nicht mehr bewegen. "Mittlerweile gehe es ihm aber schon besser und die Heilungschancen seien sehr gut. Allerdings bestehe die Gefahr, dass erneut Tumore auftreten und diese bösartig sein könnten.

Doch David Arquette hat seinen Humor nicht verloren und erzählte: "Die meisten meiner Freunde sagten: 'Du hast Deine Augenbrauen sowieso zu oft benutzt.' Also, jetzt gibt es kein cooles James-Dean-Getue mehr."

rbr

David Arquette bei Ellen DeGeneres:

Video