Daul Kim Erhängt wegen Depressionen?

Das koreanische Topmodel Daul Kim hat sich erhängt - so heißt es in einem Statement der koreanischen Botschaft. Grund für ihren Selbstmord sollen Depressionen gewesen sein

Außen strahlende Schönheit, Innen unbezwingbare Finsternis: Das Model Daul Kim soll schon lange unter quälenden Depressionen, Schlaflosigkeit und Stimmungsschwankungen gelitten haben, das verrieten Freunde nach ihrem plötzlichem Tod (19. November) in Paris. In ihrem Internet-Tagebuch dokumentierte Daul Kim ihren Leidensweg. Ihre Verzweiflung wurde so groß, dass sie offenbar keinen anderen Ausweg mehr sah als sich das Leben zu nehmen.

Die Pariser Polizei hatte die Selbstmordtheorie zunächst nicht offiziell bestätigen wollen. Doch Lee Seung Yoo, ein Sprecher der südkoreanischen Botschaft, sagte nach Dauls Tod in einer Mitteilung: "Die französische Polizei hat uns darüber informiert, dass die koreanische Staatsangehörige Daul Kim in ihrem Apartment Selbstmord begangen hat. Ein Freund fand ihre Leiche, sie hat sich in ihrer Wohnung erhängt."

Aber warum war Daul Kim so am Ende? Freunde meinen, dass das ständige Reisen und der Druck der Modeindustrie ihren Tribut gefordert haben. Die 20-Jährige wollte offenbar schon länger mit dem modeln aufhören, stattdessen lieber malen und Videos drehen - das berichtet der britische "Telegraph" und zitiert einen Freund: "Ihre Agentur hat oft versucht sie auf dem Handy anzurufen - aber sie hat sich einfach geweigert, ständig erreichbar zu sein."

Doch das hektische und harte Business war nicht der einzige Grund für Dauls seelische Probleme. In ihrem Internet-Blog offenbarte sie ihren ständigen inneren Kampf, bezeichnete sich als "einsam" und "deprimiert", nannte sich selbst "Daulmonster" und schrieb: "Ich weiß, ich bin wie ein Geist". Dann wieder bloggte sie: "War nur Spaß, mir geht's gut. Ich bin nur müde." Oder: "Ich bin nicht depressiv, ich will mich nicht umbringen, ich will nicht sterben."

Extreme Stimmungschwankungen - Hinweise auf eine manische Depression? Fest steht jedenfalls, dass Daul Kim angesichts ihres seelischen Schmerzes für alle Welt lesbar immer hilfloser wurde. Im Juli machte sie laut "Telegraph" sogar eine Lebensmittelallergie verantwortlich für ihre Verzweiflung: "Warum ich? Ich esse nie viel Fastfood, ich trinke nicht wie ein Säufer, ich nehme keine Drogen, ich feiere nicht, ich bin so ruhig und ich hungere auch nicht."

Vor wenigen Monaten bloggte das Model dann: "Ich muss lernen damit aufzuhören, mich selbst zu zerstören, hart zu mir zu sein und stattdessen nett zu mir selbst sein."

Daul Kims Hilfeschreie verhallten ungehört.

jwa