Daniel Radcliffe
© Wireimage.com Daniel Radcliffe

Daniel Radcliffe Potter mit Drogen

Der Schauspieler Daniel Radcliffe vergleicht den sechsten "Harry Potter"-Film mit dem schottischen Drogenstreifen "Trainspotting"

Laut Daniel Radcliffe, der schon in den ersten fünf Teilen als Zauberlehrling unterwegs war, enthält der neue Film "Harry Potter und der Halbblutsprinz" Elemente aus "Trainspotting", dem Kultfilm der 90er Jahre. "Man spürt sexuelle Energie und es gibt ein paar Drogenzitate. Wir haben viele Trainspotting-Momente. Ich hätte früher allerdings nie erwartet, jemals beide Filme in einem Atemzug zu erwähnen."

Wie die anderen Teile auch, basiert "Harry Potter und der Halbblutprinz" auf dem Bestseller von J.K. Rowling. Diesmal geht es um die Vergangenheit des bösen Lord Voldemort.

Des weiteren fügt der Hauptdarsteller hinzu: "Das Gleichgewicht stimmt diesmal perfekt". Er verspricht seinen Fans, dass "die düsteren Szenen extrem düster sind. Sie sind schwarz".

sry