Daniel Radcliffe
© Getty Daniel Radcliffe

Daniel Radcliffe Nicht kleckern, sondern klotzen

Die Zeiten, in denen Daniel Radcliffe bevorzugt Dinge für unter 15 Euro kaufte, sind vorbei. Jetzt kosten sie gut und gerne drei Millionen

Einst war "Harry Potter" Daniel Radcliffe einer der bescheidensten Stars in der gesamten Filmbranche. Offen gab er zu, am liebsten solche Dinge zu kaufen, die die 15-Euro-Grenze nicht überschritten - Bücher, CDs und DVDs zum Beispiel. Das war gestern. Wie die britische Tageszeitung "Daily Mail" berichtet, bewegt sich Daniel jetzt in ganz anderen Sphären: Umgerechnet stolze drei Millionen Euro kostete das neueste Objekt seiner Begierde, als es den Besitzer wechselte. Und dieses Mal handelte es sich auch nicht mehr um Bücher oder CDs, sondern um ein Luxus-Appartment im 13. Stockwerk in SoHo, dem trendigsten Stadtteil New Yorks.

Laut Aussagen seines Maklers Chris Pomeroy plant Daniel, sein Penthouse ein Jahr für einen Preis von umgerechnet 14.000 Euro pro Monat zu vermieten - ein Preis, für den man es sich gut gehen lassen kann. Mit seinen zwei Schlaf- und zweieinhalb Badezimmern beitet das Appartment nicht nur mehr als genug Platz, sondern auch eine traumhafte Aussicht: Seine Fenster reichen vom Boden bis zur Decke.

Seit Daniels 18. Geburtstag im Juli darf der Schauspieler über sein Vermögen frei verfügen. Unmittelbar davor gab er noch an, keine Pläne zu haben, irgendetwas "außergewöhnlich Extravagantes" zu kaufen. In welche Kategorie seiner Meinung nach wohl das neue Penthouse fälllt?