Daniel Radcliffe "Harry Potter"-Stuntman verunglückt

Daniel Radcliffe dreht gerade den siebten Teil von "Harry Potter". Bei einer Flugszene von "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" wurde Daniels Stuntman jetzt so schwer verletzt, dass er ins Krankenhaus musste

Daniel Radcliffes Stuntdouble wurde bei den Dreharbeiten zum siebten Teil von "Harry Potter" schwer verletzt. Der 25-Jährige war mitten in einer Flugszene, als der Unfall passierte.

In den "Leavesden Studios" in Watford, England wird zurzeit "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" gedreht. Bei den Proben zu einer Szene, in der "Harry Potter" durch die Luft fliegen soll passierte jetzt ein schweres Unglück, berichtet die englische Zeitung "Daily Mirror". Daniels Stuntdouble war an ein Geschirr gespannt, an welchem er durch die Luft gezogen werden sollte. Doch plötzlich verlor er schnell an Höhe und traf hart auf den Boden. Unglücklicherweise zündete in dem Moment eine zur Szene gehörende Explosion, die ihn zusätzlich verletzte. Er wurde sofort ins nahegelegene "Watford General Hospital" gebracht.

Eine Quelle berichtete dem "Daily Mirror" daraufhin: "Das Stuntdouble wurde schwer verletzt. Die Szene ist komplett schiefgegangen. Der Junge war in ein Geschirr geschnürt und flog durch die Luft. Es ist anzunehmen, dass er in die Explosion geraten ist und dann hart auf dem Boden aufschlug. Als er abtransportiert wurde erzählte er Crew-Mitgliedern, dass er von der Hüfte abwärts nichts mehr spüren könne. Jeder hofft, dass er sich wieder vollständig erholen wird - es ist ein furchtbarer Schock."

Ein Statement von "Harry Potter"-Darsteller Daniel Radcliffe gibt es zurzeit noch nicht.

dvo