Daniel Radcliffe
© WireImage.com Daniel Radcliffe

Daniel Radcliffe Dehydriert im Krankenhaus

Eine Lebensmittelvergiftung hat Daniel Radcliffe in den USA ausgeknockt: Der Schauspieler musste zwei Tage im Krankenhaus behandelt werden

Eine Lebensmittelvergiftung hat Daniel Radcliffe so schwer zu schaffen gemacht, dass er im Krankenhaus behandelt werden musste.

Wie "contactmusic.com" berichtet, hatte sich der schmächtige "Harry Potter"-Star in der vergangenen Woche derart den Magen verdorben, dass er schließlich völlig dehydriert in ein New Yorker Krankenhaus eingeliefert wurde. Dabei wollte Daniel mit seinem USA-Besuch eigentlich das "Trevor Project" unterstützen - eine Organisation, die sich um schwule, lesbische und transsexuelle Menschen kümmert, die selbstmordgefährdet sind

Statt dessen ging bei dem 20-Jährigen gar nichts mehr, zwei Tage musste er ärztlich versorgt werden. Erst am Sonntag (7. März) ging es für Daniel Radcliffe zurück nach London, wo er sich nun weiter von den Vergiftungserscheinungen erholt.

gsc