Daniel Craig
© Wireimage.com Daniel Craig

Daniel Craig Ein wahrer Pfundskerl

Mit einem selbst auferlegten Strafkatalog wollte sich Daniel Craig disziplinieren - jedoch ohne Erfolg

Am Set von "Der goldene Kompass" hatte sich die Crew ausnahmsweise einmal zusammenreißen wollen: Jegliche Art von Kraftausdrücken wurde verboten. Schließlich spielte die erste 13-jährige Dakota Blue Richards die Hauptrolle, da wollte man kein schlechtes Vorbild abgeben. Als selbstdisziplinarische Maßnahme entschied sich der britische Gentleman Daniel Craig für die Aufstellung eines Kastens, der von nun an auf den Namen "Fluchbox" hörte. Jeder Ausbruch sollte ein Pfund kosten.

Am Ende war es jedoch der "007" selbst, der sich damit ins eigene Fleisch - oder besser - in die eigene Geldbörse schnitt. Anstatt mit gutem Beispiel voranzugehen, schimpfte der 39-Jährige wie ein Rohrspatz. "Ich hab das immer erst gemerkt, wenn mir wieder jemand 'Daniel! Ein Pfund!' ins Gesicht schrie", so Daniel leicht beschämt. Am Ende sollen wohl an die 200 Pfund größtenteils von Craig in der Kasse gewesen sein. Kein schlechtes Taschengeld für Dakota - aber dafür hat sie sich auch eine Menge anhören müssen...