Dakota Fanning und Kristen Stewart
© WireImage.com Dakota Fanning und Kristen Stewart

Dakota Fanning + Kristen Stewart Selber singen macht Rockstar

Dakota Fanning und Kristen Stewart haben für den Soundtrack des Musikfilms "The Runaways" im Studio gestanden und vier Songs neu aufgenommen

Singende Nachwuchsstars für klingende Münze: Die Schauspielerinnen Dakota Fanning und Kristen Stewart spielen in der Girlband-Hommage "The Runaways" zwei coole Rockchicks. Sie verkörpern die "Runaways", Cherie Currie und Joan Jett, die als Hardrock-Frauenband in den späten Siebzigern berühmt wurden. 1980 löste die Band sich auf. Joan Jett allerdings macht bis heute noch Musik.

Auch der Soundtrack "Runaways - Music From The Motion Picture" soll möglichst authentisch rüberkommen. Deswegen haben die beiden Mädels sich selbst ins Studio gestellt und vier Songs neu aufgenommen. Dakota Fanning wagt sich dabei sogar an ein Solo-Stück und singt "Cherry Bomb California Paradise", das früher von Cherie Currie gesungen wurde.

Kristen Stewart hat zuvor bereits im Film "Into the Wild", ihrem Durchbruch, gesungen. Auf einem Soundtrack war jedoch noch keine der beiden Schauspielerinnen vertreten.

Auch noch auf dem Soundtrack zu hören sein werden Stücke von David Bowie, MC5, The Stooges, Sex Pistols and Joan Jett selbst. Soundtracks, auf denen die Stars des Film selber singen, verkaufen sich gerade bei Musikfilmen deutlich besser. Der Film "The Runaways", der in den USA im März anläuft, wird schon seit der Promo von Dakota Faning und Kristen Stewart beim Sundance Filmfestival sehnsüchtig erwartet - einen deutschen Starttermin gibt es noch nicht.

cfu