Curvy Supermodel 2017

Kandidatin muss in die Notaufnahme

"Curvy Supermodel - Echt. Schön. Kurvig" startet in seine zweite Staffel. Die TV-Castingshow bei RTL2 sucht das ultimative Top-Model in großer Konfektion. Doch die Show gefällt nicht jedem

Beim Massencasting nehmen Angelina Kirsch und ihre Jurykollegin die rund 600 Kandidatinnen genauer unter die Lupe. 

Beim Massencasting nehmen Angelina Kirsch und ihre Jurykollegin die rund 600 Kandidatinnen genauer unter die Lupe. 

Curvy Supermodel 2017: Alle News

14. August 2017: Kandidatin Julia will in die Notaufnahme

In dieser Folge müssen die Teilnehmerinnen ihr tänzerisches Können unter Beweis stellen. Das Spektakel unter dem Motto "Dirty Dancing" verlangt ihnen alles ab - und dass sich gleich noch zwei Mitarbeiter der Modelinie "Sheego" dazu gesellen, erhöht den Druck ungemein. Während sich einige der Frauen unwohl fühlen, hat Kandidatin Julia ganz andere Probleme. Sie fühlt sich so schlecht, dass sie in die Notaufnahme gebracht werden muss. Die Diagnose: Muskelkater. Autsch! Ihr körperlicher Einsatz lohnt sich: Zum Shooting für "Sheego" wird sie dennoch eingeladen. Die Jury kann die 17-Jährige allerdings nicht überzeugen. Julia muss ihre Koffer packen.

7. August 2017: Werden die Kandidatinnen vorgeführt?

Das selbsterklärte Ziel der Castingshow ist es, den Weg frei zu machen für ein neues Körpergefühl abseits von Hungern und Magerwahn. Soweit so gut. Die Zuschauer sind jedoch der Meinung, dass die Teilnehmerinnen vorgeführt werden. Es werde zu viel nackte Haut gezeigt, die Kleider seien viel zu eng - Im Internet breitet sich ein richtiger Shitstorm aus. 

31. Juli 2017: Die Top 15 steht fest

30 Kandidatinnen dürfen zeigen, was in ihnen steckt. Doch beim Shooting mit einem durchtrainierten Männermodel überzeugen nicht alle - fünf Teilnehmerinnen müssen schon nach der ersten Herausforderung die Koffer packen. Eine sticht jedoch alle aus: Kurvenqueen Mareike ergattert ein Magazin-Shooting. Und es wird weiter ausgesiebt. Jana Ina, Angelina, Peyman und Carlo schicken nach dem finalen Walk weitere fünf Frauen nach Hause. 

24. Juli 2017: Die Kandidatinnen werden zu Pralinen + Top 30

Kandidatin Ariella muss sich für die Jury "nackt" machen. Angelina Kirsch und ihre Kollegen fordern, dass sie sich komplett ungeschminkt zeigt. Eine echte Herausforderung für das curvy Nachwuchsmodel. Außerdem steht das erste professionelle Shooting an. Wie Süßigkeiten in einer Schachtel räkeln sich die Kandidatinnen in knappen Outfits. Danach entscheidet sich, welche Mädels in die Top 30 kommen. 

19. Juli 2017: Hanna Wilperath hat ihre Kurven durch eine Krankheit 

Hanna Wilperath hat sich schon in der ersten Folge zur Geheimfavoritin entwickelt. Doch die Kandidatin hatte in der Vergangenheit zu kämpfen, denn sie hat als Teenager durch eine unheilbare Krankheit an Gewicht zugelegt.

18. Juli 2017: Sarah Lombardi fällt als Moderatorin durch

Zum Start der zweiten Staffel feierte auch Sarah Lombardi ihr Moderationsdebüt als "Backstagereporterin". Die Reaktionen bei Twitter waren relativ eindeutig. Die Kölnerin fiel bei ihrem Debüt durch.

17. Juli 2017: Peyman Amin im Interview

Im Interview gibt Juror Peyman Amin Auskunft darüber, warum er bei der Model-Castingshow mitmacht. Zudem spricht er über den aktuellen Plus-Size-Boom.

5. Juli 2017: Angelina Kirsch im Interview

Jurorin Angelina Kirsch hat kurz vor Beginn der zweiten Staffel von "Curvy Supermodel" im Interview darüber gesprochen, welche Probleme sie als Plus-Size-Model hat, den passenden Mann zu finden.

6. Juni 2017: Sarah Lombardi mischt auch mit

Auch Sarah Lombardi ist in der neuen Staffel von "Curvy Supermodel" mit von der Partie. Sie ist dabei für den Blick hinter die Kulissen verantwortlich. Zudem spricht sie mit ehemaligen Kandidatinnen über deren Erfahrungen.

24. Mai 2017: Zoff hinter den Kulissen

Scheinbar gab es hinter den Kulissen der zweiten Staffel von "Curvy Supermodel" einigen Zoff. Die beiden Protagonistinnen: Sarah Lombardi und Angelina Kirsch.

16. März 2017: Harald Glööckler macht die Biege

Das einstige Jurymitglied Harald Glööckler steigt aus. Der Modedesigner wird die Kandidatinnen bei der zweiten Staffel von "Curvy Supermodel" nicht mehr beurteilen.

Harald Glööckler

Wird er nun noch einmal heiraten?

30.06.2017

Harald Glööckler (r.) und Dieter Schroth leben in einer Eingetragenen Partnerschaft

Die Kandidatinnen von "Curvy Supermodel 2017"

Mehrere Tausend Frauen haben sich für die zweite Staffel beworben. In den ersten beiden Folgen werden dann aus einer kleineren Anzahl die Top 30-Bewerberinnen destilliert. Noch steht also für die Öffentlichkeit nicht fest, wer dabei ist und wer früh die Segel streichen muss. Wir zeigen Ihnen aber einige Kandidatinnen, die ab 17. Juli ganz sicher an den Start gehen werden.

Curvy Supermodel 2017

Das sind die Kandidatinnen

Nach dem ersten großen Massen-Casting kämpfen ausgewählte Kandidatinnen um den Titel "Curvy Supermodel 2017". Zu sehen ist die zweite Staffel ab 17. Juli 2017, montags um 20:15 Uhr bei RTL II!
Deutschlands erfolgreichstes Curvy Model Angelina Kirsch sucht gemeinsam mit Modelagent Peyman Amin, Moderatorin und Model Jana Ina Zarrella und Choreograf Carlo Castro bei RTL II nach dem talentiertesten Nachwuchsmodel mit "Sanduhr-Silhouette". In sieben Episoden begleiten und coachen die Juroren die Kandidatinnen auf ihrem Weg in das Curvy Model Business. 
Tiffany
Anastasiya

27

Das Konzept der Show

Das Motto lautet: "Curvy ist sexy" und im Prinzip läuft es ähnlich wie bei Heidi Klums "Germany’s Next Topmodel" - nur eben ein paar Konfektionen größer. Die kurvigen Kandidatinnen müssen sich also in Fotoshootings und Castings bewähren. Nach und nach wird von der Jury ausgesiebt. Die Models müssen dabei immer drei der vier Juroren überzeugen und sind dann im Recall - bis die Gewinnerin mit der gesuchten "Sanduhr-Silhouette" feststeht. Dieser winkt dann ein Vertrag bei Modelvertrag bei Agentur PARS Management und sie wird Teil einer Kampagne für ein bekanntes Modelabel.

Angelina Kirsch

"Diäten sind Quatsch"

03.11.2016

Model Angelina Kirsch setzt ihre Kurven gerne in Szene

Ein Rückblick ins Jahr 2016

Im Herbst 2016 wurde "Curvy Supermodel" erstmals in Deutschland ausgestrehlt. In fünf Episoden wurde vom 5. Oktober bis zum 2. November aus 40 Bewerberinnen die Siegerin auserkoren. Nachdem die Jury zehn Finalistinnen bestimmt hatte, folgte der Umzug in die Model-Villa. Dort wurde Umgestylt und sich für die folgenden Shootings vorbereitet. Bald wurden erste Jobs ergattert und der spitzte sich zu. Schlussendlich setzte sich die Mannheimerin Céline Denefleh durch. Die heute 24-Jährige ergatterte einen Vertrag bei der Agentur "Mega Model Agency".

Unsere Videoempfehlung:

Mit ihrem Bodychange machte die ehemalige GNTM-Kandidatin Sarina Nowak in den letzten Wochen mächtig Schlagzeilen - und zwar im positiven Sinne. Die 24-Jährige, die inzwischen als Plus-Size Model super erfolgreich ist und unter anderem das neue Gesicht des Übergrößenlabels "sheego" ist, verriet uns im Video-Interview, ob sie ihre Teilnahme an "Germany's Next Topmodel" heute bereut und ob sie noch einmal mitmachen würde. 

Plus-Size-Models

Echte Frauen haben Kurven!

Bei "Germany's Next Topmodel" schaffte es Sarina Nowak in der vierten Staffel unter die Top 5. Heute ist sie erfolgreich im Curvy-Segment unterwegs und stellt ihre bildschönen Kurven und den sexy Brigitte-Bardot-Look zur Schau.
Supersizie-Model Ashley Graham
Das erfolgreichste XL-Model der Welt, die Amerikanerin Ashley Graham, hat für das Lingerie-Label Simply Be eine Weihnachtskollektion designt und steht selbstverständlich selbst als Model dafür vor der Kamera.
Curvy Supermodel 2017: Angelina Kirsch betört nicht nur durch ihre weiblichen Kurven (Maße: 100-74-111), sondern auch durch ihre blonde Walle-Mähne und den verführerischen Schmollmund. Kein Wunder also, dass die schöne Hamburgerin ein gefeierter Shooting- und Kampagnen-Star ist.

48

Mehr zum Thema

Star-News der Woche