Cristiano Ronaldo
© WireImage.com Cristiano Ronaldo

Cristiano Ronaldo Baby im Krankenhaus

Cristiano Ronaldos Sohn wurde gestern von seiner Familie in eine Privatklinik in Portugal gebracht. Nach zwei Stunden Aufenthalt konnte das Baby das Krankenhaus wieder verlassen. Was Cristiano Jr. fehlt, ist nicht bekannt

Cristiano Ronaldos Baby wurde gestern (14. Juli) um zwei Uhr nachmittags in eine Privatklinik an der portugiesischen Algarve gebracht. Das berichtet die britische Boulevardzeitung "The Sun". Eine unbekannte blonde Frau trug den Sohn des Fußballstars in einer Babyschale in das Krankenhaus, nachdem sie zusammen mit Cristianos Schwester Katia und seiner Cousine, begleitet von einem Security-Team, dort vorgefahren war.

Ob das erst vier Wochen alte Kind krank ist oder nur für eine reine Routineuntersuchung zu den Ärzten kam, ist nicht bekannt. Schon zwei Stunden später wurde Cristiano Jr. aus der Klinik getragen. Jetzt befindet er sich wieder bei Ronaldos Familie in dem portugiesischen Örtchen Vilamoura.

Cristiano Ronaldo selbst begleitete seinen Sohn nicht. Der Profisportler war noch bis vor Kurzem mit seiner Freundin Irina Shayn in New York, um sich eine Auszeit vom Windelwechseln zu gönnen. Zuletzt reiste er in den Norden des Landes, um an einer Beerdigung teilzunehmen.

Auch die Mutter von Cristiano Jr. umgibt weiter ein Geheimnis. Cristiano Ronaldo selbst schweigt zu sämtlichen Gerüchten um eine Leihmutterschaft.

aze

Cristianos Schwester Katia, seine Cousine und eine unbekannte blonde Frau fahren das Baby in eine Privatklinik. Wenig später wird das Kind in einer Babyschale in das Krankenhaus getragen.
© Action PressCristianos Schwester Katia, seine Cousine und eine unbekannte blonde Frau fahren das Baby in eine Privatklinik. Wenig später wird das Kind in einer Babyschale in das Krankenhaus getragen.