Courteney Cox + Coco Arquette Zuviel des Guten

Courteney Cox wollte ihrer Tochter Coco eine Freude machen und lud Zac Efron, den aktuellen Schwarm der Fünfjährigen, zu sich nach Hause ein. Coco flippte komplett aus - allerdings nicht vor Freude ...

Da ist Courteney Cox mit ihrer Mutterliebe wohl etwas über das Ziel hinaus geschossen: Weil Töchterchen Coco derzeit heftig für Zac Efron schwärmt, lud Courteney den "High School Musical"-Star kurzerhand zu sich nach Hause ein.

Gemeinsam mit ihrem Eheman David Arquette wollte die 45-Jährige Cocos Reaktion filmen, doch die erwarteten Begeisterungsstürme blieben aus.

In der "Tonight Show mit Conan O'Brien" schilderte Courteney, was passierte: "Wir sagten ihr, dass sie die Augen zumachen soll und dann 'Jetzt mach sie auf! Jetzt mach sie auf!' Und da stand er. Sie ist total ausgeflippt und völlig traumatisiert in ihr Zimmer gerannt." Eine Überraschung dieser Größenordnung war für die Fünfjährige ganz offensichtlich zuviel. Selbst nachdem Mama kam, um sie zu beruhigen, weigerte sich das Mädchen, sein Zimmer wieder zu verlassen.

Also musste die ehemalige "Friends"-Darstellerin sich allein um ihren attraktiven Gast kümmern - und das mit Vergnügen: "Ich habe Zac angeschaut und gedacht ' Meine Güte, der ist heiß'. Er blieb nicht allzu lange, nur so etwa acht Stunden", scherzte Courteney Cox über ihre misslungene Überraschung für Töchterchen Coco.

gsc