Collin Wilcox
© Getty Images Collin Wilcox

Collin Wilcox Tod durch Gehirntumor

Die Schauspielerin Collin Wilcox Paxton ist tot: Die Darstellerin, die 1962 in "Wer die Nachtigall stört" ihr Debüt gab, starb mit 74 Jahren

Die "Einer flog übers Kuckucksnest"-Darstellerin Collin Wilcox Paxton ist bereits im 14. Oktober im Alter von 74 Jahren an einem Gehirntumor gestorben. Wilcox Paxton starb in ihrem Zuhause in Highlands, New York. Sie hinterlässt ihren Mann und ihre Kinder Kimberley und Michael.

Collin Wilcox Paxton arbeitete zunächst am Broadway als Theaterschauspielerin, bevor sie mit "Wer die Nachtigall stört" ihr Filmdebüt gab. In dem Klassiker von 1962 spielte sie die Tochter eines Rassisten, die einen Farbigen beschuldigte, sie vergewaltigt zu haben. Nach ihrem Kinoerfolg war Wilcox Paxton auch auf dem TV-Bildschirm zu bewundern: Sie spielte in Serien wie "The Twilight Zone", "Die Waltons" und "Columbo" mit Peter Falk.

In den frühen 80er Jahren wandte Collin Wilcox Paxton Hollywood den Rücken und kehrte in ihre Heimat zurück, um ihre Mutter zu pflegen.

cqu