Clint Eastwood

Scherzbold erkennt Tochter nicht mehr

Auf der Filmpremiere von "M.F.A." erlaubte sich Clint Eastwood einen krassen Scherz. Er erkannte angeblich seine Tochter nicht.

Zum Scherzen aufgelegt: Clint Eastwood

Zum Scherzen aufgelegt: Clint Eastwood

Alzheimer? Demenz? Nein, ein Scherz! Filmlegende (87) saß kürzlich bei einem Auftritt auf dem roten Teppich der Schalk im Nacken. Das berichtet die "New York Post". Der Schauspieler und Regisseur, der für Werke wie "Gran Torino" oder "Zwei glorreiche Halunken" bekannt ist, begleitete seine Tochter Francesca Fisher-Eastwood (24) auf die Premiere des Thrillers "M.F.A.", in dem sie die Hauptrolle spielt.

Während seine Tochter für die Fotografen posierte, stand die Schauspiellegende etwas Abseits. Die Fotografen fragten ihn daraufhin, ob er nicht zusammen mit Francesca für einige Bilder posieren wolle. "Mit wem?", war seine Antwort. Zusätzlich tat Eastwood so, als ob er keine Ahnung habe, wer der Star des Films sei. "Es war urkomisch", erzählte ein Augenzeuge.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche