Circus HalliGalli: Joko Winterscheidt, Klaas Heufer-Umlauf
© ProSieben Joko Winterscheidt, Klaas Heufer-Umlauf

Circus HalliGalli Joko und Klaas erschießen Edeka-Opa

Mit dem Spot über einen einsamen alten Mann an Weihnachten hat Edeka einen Hit gelandet. Jetzt haben Joko und Klaas den Clip parodiert. In diesem Fall geht der Plan des Opas allerdings nicht auf

Mit ihrem jüngsten Werbespot hatte die Lebensmittelkette Edeka für den Webhit der Weihnachtssaison gesorgt. Der Clip "#heimkommen" zeigt einen alten Mann, der seinen eigenen Tod vortäuscht, um seine Familie wiedersehen zu können. Seit Wochen berührt die traurige Geschichte des einsamen Opas Millionen von Menschen. Doch es gibt auch viele kritische Stimmen, die den Werbespot für morbide und pietätlos halten. Zu den letzteren gehören wohl auch die Comedians Joko Winterscheidt, 36, und Klaas Heufer-Umlauf, 32.

Bei Joko und Klaas endet die Story anders

Mit ihrer Parodie haben die beiden Spaßvögel einen Klick-Hit gelandet. Zehntausende sahen sich den Spot seit Montagabend an, als die ProSieben-Sendung "Circus HalliGalli" lief. Im Spot spielen neben Starfriseur Udo Walz, sowie Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf auch Palina Rojinski, Oma Violetta und Olli Schulz mit. "Du perverser alter Mann!" schimpft Schulz, bevor alle auf den Opa einreden - und Violetta ihm dann in den Kopf schießt. Danach verspeist die Verwandtschaft die Ente, die der Opa zubereitet hatte. Es wird viel gelacht, Opa liegt in einer Blutlache tot neben dem Esstisch.

Gemischte Meinungen

So wie auch bereits die Edeka-Werbung das Netz gespalten hat - die einen sind gerührt von der Geschichte, während kritische Stimmen "#heimkommen" als pietätlos empfinden -, fallen auch die Reaktionen auf den Clip von Joko und Klaas gemischt aus. Manche Zuschauer sind der Meinung, die Parodie sei besser als das Original, andere wiederum verurteilen das bitterböse "HalliGalli"-Werk als geschmacklos und sind der Meinung, das Komiker-Duo sei über das Ziel hinausgeschossen.