Cindy Crawford, Edis Kayalar
© WireImage.com Cindy Crawford, Edis Kayalar

Cindy Crawford Zwei Jahre Haft für ihren Erpresser

Der Mann, der Cindy Crawford mit einem Fesselfoto ihrer Tochter erpressen wollte, muss für zwei Jahre ins Gefängnis

Sein geschmackloser Versuch, Supermodel Cindy Crawford mit einem Bild ihrer gefesselten Tochter Kaia zu erpressen, kommt Edis "Eddie" Kayalar nun teuer zu stehen: Das Amtsgericht Kirchheim unter Teck in der Nähe von Stuttgart verurteilte den Deutschen zu einer Gefängnisstrafe von zwei Jahren.

Das fragliche Foto, das die achtjährige Kaia an einen Stuhl gefesselt zeigen soll, war im vergangenen Jahr bei einem Räuber-und-Gendarme-Spiel mit ihrem Kindermädchen entstanden. Kayalar war mit dieser Nanny liiert, gelangte an das Foto und forderte von Cindy und ihrem Mann Rande Gerber umgerechnet 66.000 Euro. Ansonsten wolle er das Bild meistbietend an die Presse verkaufen.

Nachdem das Paar daraufhin das FBI eingeschaltet hatte, stellte sich Eddie Mitte November der Polizei in Deutschland. Wie "TMZ" berichtet, bestand für das Gericht im folgenden Prozess kein Zweifel daran, dass der 26-Jährige sich der Erpressung von Cindy Crawford schuldig gemacht hat.

gsc