Christopher Lee
© Getty Images Christopher Lee

Christopher Lee Er ist jetzt "Sir Dracula"

Christopher Lee wurde für seine Verdienste in Sachen Schauspielkunst und Wohltätigkeit von Prinz Charles zum Ritter geschlagen

Der britische Schauspieler Christopher Lee spielte bisher fast immer den Bösen - unter anderem Graf Dracula und Saruman in "Herr der Ringe". Im wahren Leben ist Lee jedoch ein richtig guter Mensch. So gut, dass er nicht nur für seine Verdienste um die Schauspielkunst, sondern auch für seine Wohltätigkeit vom britischen Königshaus am Samstag (31. Oktober) offiziell mit der Ritterwürde geehrt wurde.

Der 87-Jährige erholt sich nach einem Sturz noch von einer Rückenverletzung, musste deshalb bei der Ehrung im Londoner Buckingham Palast am Stock gehen. Was Prinz Charles während der Zeremonie zu ihm gesagt hat, wollte Lee nicht verraten. Laut "Daily Mirror" sagte er nur so viel: "Es war enorm schmeichelhaft. Er hätte nicht netter zu mir sein können und es war sehr angenehm, sich mit ihm zu unterhalten."

International bekannt wurde Christopher Lee in den 1950er Jahren als gruseliger Graf Dracula. Im Laufe seiner Karriere hat er in mehr als 250 Film- und Fernsehproduktionen mitgewirkt.

jwa

Christopher Lee: Prinz Charles schlägt Christopher Lee zum Ritter
© Picture AlliancePrinz Charles schlägt Christopher Lee zum Ritter