Christop Waltz
© WireImage.com Christop Waltz

Christoph Waltz Ein glorreicher Aufstieg

Christoph Waltz macht weiter Hollywood-Karriere: Nach "Inglorious Basterds" spielt er jetzt den Bösewicht in "The Green Hornet". Eine Rolle, die eigentlich für Nicolas Cage vorgesehen war

Für Christoph Waltz könnte es im Moment gar nicht besser laufen: In "Inglorious Basterds" von Quentin Tarantino spielte er Brad Pitt und Diane Kruger mühelos an die Wand, bekam dafür sogar in Cannes den Preis als bester Schauspieler. Und die nächste Rolle in einem Hollywood-Blockbuster hat er nun auch sicher: In "The Green Hornet" spielt der Österreicher die Rolle des bösen Mafiaboss Chudnofsky.

In der Comic-Verfilmung steht Waltz neben amerikanischen Topstars wie Seth Rogen und Cameron Diaz vor der Kamera. Für den Schauspieler ein weiterer Schritt zur ganz großen Karriere: Nachdem er jahrelang vor allem in deutschen Filmen begeistert hatte, gelang ihm mit "Inglorious Basterds" auch der internationale Durchbruch: Die Kritiker feierten seine Darstellung des fiesen Nazioberst Hans Landa, er gilt als heißer Kandidat für eine "Oscar"-Nominierung.

Einer aber kann sich nicht so wirklich freuen: Kollege Nicolas Cage. Der hatte eigentlich Christophs Waltz' Rolle in "The Green Hornet" so gut wie sicher und muss jetzt doch verzichten. Besonders ärgerlich, weil Nicolas Cage gerade - angeblich aus Geldnot - sein Schloss in Deutschland verkaufen musste und auch sein letzter Filmhit ist schon einige Zeit her. Christoph Waltz kann das egal sein: Er freut sich über das "Glorious Upgrade".

pfl