Christina Aguilera, Jordan Bratman
© Reuters Christina Aguilera, Jordan Bratman

Christina Aguilera + Jordan Bratman Trennung kurz vor dem Hochzeitstag

Erst Ende September feierte Christina Aguilera gemeinsam mit Nicole Richie deren Junggesellenabschied. Doch nun steht sie selbst vor einem Scherbenhaufen: Ihre Ehe mit Jordan Bratman ist in die Brüche gegangen

Am 19. November hätten Christina Aguilera und Jordan Bratman ihren fünften Hochzeitstag feiern können. Doch dazu wird es nicht kommen. In einer offiziellen Bekanntmachung ließ die Sängerin mitteilen, dass sie und ihr Ehemann nicht mehr zusammen sind. "Obwohl Jordan und ich getrennt sind, bleibt unsere Verbindung zu Max so stark wie eh und je", heißt es in dem Schreiben.

Ein Freund des Paares plauderte gegenüber dem "US Weekly"-Magazin aus, dass die beiden schon vor längerer Zeit zu der Einsicht gekommen seien, dass ihre Ehe keinen Bestand mehr habe: "Sie waren total verliebt, aber in den letzten sechs Monaten wurde immer deutlicher, dass sie eher Freunde als Mann und Frau sind. Christina schlug sogar den Ausflug nach Italien im August vor, um ihre Beziehung wieder zu beleben, aber das half nichts."

Der Freund will auch wissen, dass die größte Sorge des Paares ihrem zweijährigen Sohn Max gelte. "Beide machen sich große Sorgen um Max. Aber Christina versucht eine gute Mutter zu sein. Sie muss sich jetzt erst daran gewöhnen, viele Dinge unter einen Hut zu bringen."

Christina Aguilera und Jordan Bratman hatten sich 2002 im Tonstudio kennengelernt - er war damals Produzent eines ihrer Alben. Im November 2005 folgte dann die Hochzeit. Ob die Trennung dauerhaft oder nur vorübergehend ist, wird die Zeit zeigen. "Sie schauen jetzt mal, wie es läuft. Pläne für eine Scheidung gibt es bisher nicht", so der Freund des Paares.

jgl