Christian Bale
© Getty Christian Bale

Christian Bale Zukunftsängste in Hollywood

Christian Bale sorgt sich um das Wohl seiner kleinen Tochter. Er fürchtet, dass seine Karriere in Hollywood schnell wieder vorbei sein könnte

Was das Wichtigste im Leben eines Vaters ist, steht fest: Papa Christian Bale würde alles tun, damit seine kleine Tochter glücklich ist - sogar töten. "Viele Eltern fühlen, dass sie für ihre Kinder jemanden umbringen würden. Da ist etwas, dass einen darauf vorbereitet zu töten, um zu verhindern, dass Tränen über das Gesicht deines Kindes laufen", so der Schauspieler.

Man würde meinen, dass sich der Superstar dank Top-Rollenangebote um eine gesicherte Zukunft seiner Kleinen keine Sorgen machen müsste, aber auch Christian hat mit Zukunftsängsten zu kämpfen. Er kennt das Auf und Ab im Film-Business, weiß um die Schnelllebigkeit im Hollywood-Zirkus: "Ich habe Zeiten, in denen ich mich um meine Beständigkeit sorge - vor allem als Vater", gibt er zu. Seine Karriere könne jeden Moment beendet sein, die finanziellen Mittel für seine knapp zweijährige Tochter könnten nicht mehr ausreichen.

Geldsorgen muss sich der 33-Jährige allerdings vorerst nicht machen. Christian Bale steht für die nächste "Batman"-Episode "The Dark Knight" bereits zum zweiten Mal als Fledermaus vor der Kamera. Damit sollte die schulische Ausbildung seiner Kleinen gesichert sein - und zur Not ist da auch noch Mama Sibi Blazic. Diese kann als ehemaliges Model und Visagistin ebenfalls zum Lebensunterhalt beitragen. Mit ihr ist Christian seit 2000 verheiratet.