Christian Bale
© Getty Christian Bale

Christian Bale Bale bestreitet Vorwürfe

Schauspieler Christian Bale weist nach seiner Festnahme und einem Polizeiverhör alle Anschuldigungen von gestern zurück und sagt, er habe seine Familie nicht tätlich angegriffen

Angeblich soll Christian Bale seine Mutter und Schwester tätlich angegriffen haben: Doch der 34-Jährige weist alle Vorwürfe und Anschuldigungen vehement zurück.

In einer Erklärung seiner Anwälte betont der Schauspieler, er habe sich am Dienstag freiwillig zum Verhör auf die Polizeiwache begeben und sei später wieder entlassen worden - ohne dass eine polizeiliche Anklage erhoben worden sei.

Ganze vier Stunden soll Christian immerhin vernommen worden sein. Er wurde fotografiert, Fingerabdrücke und eine Speichelprobe für DNA-Analysen wurden von ihm genommen. Ein "Scotland Yard"-Sprecher bestätigte, dass die festgenommene Person gegen Kaution auf freiem Fuß und eine weitere polizeiliche Anhörung für September angesetzt sei.

Ein Hotelangestellter erzählte der britischen"Sun": "Es gab keine sichtbaren Probleme. Die Familie verließ sehr eilig und ohne miteinander zu reden das Haus, aber die Nachricht über die sogenannte Körperverletzung war ein Schock. Niemand hier kann sich darauf einen Reim machen."

Christians Schwester Sharon sagte nur: "Es ist eine sehr heikle Situation. Mehr kann ich nicht sagen." Und auch Mutter Jenny bringt nicht mehr Licht in die Sache und streitet ab, die Polizei informiert zu haben: "Ja, ich war da, und ja, es gab Streit. Wir haben aber nicht die Polizei gerufen."

Die "Daily Mail" berichtet: "Die Beziehung zu seiner Mutter ist in Gefahr." Besonders gut scheint diese nie gewesen zu sein: Im Alter von 17 Jahren zog Christian zu seinem Vater nach Los Angeles und soll seitdem erst einmal in sein früheres Elternhaus zurückgekehrt sein.

rbr