Chris Noth

Happy End dank Tara

Manchmal beginnt das Wunder bereits vor der Geburt. Chris Noth verrät: Das Glück einen gesunden Sohn zu haben verdankt er dem unbändigen Willen seiner Frau

Chris Noth

Seit Januar sind und stolze Eltern des kleinen Orions. Wie der "Sex and the City"-Darsteller jetzt verrät, stand das Glück der Kleinfamilie anfangs unter keinem guten Stern - aber manchmal, da lohnt es sich zu kämpfen.

Fotostrecke

"Sex and the City": Zehn Jahre, sechs Staffeln, ein Film

Darren Star, der kreative Kopf hinter "Sex and the City" mit Sarah Jessica Parker 1998
Auf in die zweite Staffel!
Hey Ladies... so kennt man die Vier
Carries große Liebe: Mr. Big alias Chris Noth begleitet uns durch alle Staffeln

49

Der Gesundheitszustand des noch ungeborenen Sohns war zeitweise so kritisch, dass die Ärzte Tara von der Austragung des Babys abrieten: "Sie können das Baby nicht bekommen. Der Körper ist verformt und wir können keinen Herzschlag hören." Nach dieser nierderschmetternden Diagnose bewies Tara Wilson die Kräfte einer Löwenmama. "Sie ist nach Hause gegangen und hat die ganze Nacht zu ihrem Baby gesprochen. Und am nächsten Tag hörten wir tatsächlich Herzschläge," berichtet der glückliche Papa Noth dem Onlinedienst "contactmusic.com".

Seinem Respekt gegenüber dem Mut und der Willenskraft der werdenen Mutter hat Chris Noth jetzt erstmals öffentlich Ausdruck verliehen. Der Name "Orion" soll den ungewöhnlichen Lebensstart des kleinen Mr.Big widerspiegeln. "Unser Sohn ist ein kleiner Kämpfer, und das war er von Anfang an."

mlu

Mehr zum Thema

Star-News der Woche