Chris Martin Von der Muse geküsst

Chris Martin tüftelt an einem Song, den jeder in seinem Leben einmal gehört haben sollte. Von einer Pause ist keine Rede mehr: "Coldplay" sind wieder im Studio

Was ist aus der angekündigten Pause geworden? Von Untätigkeit ist bei der britischen Erfolgsband "Coldplay" und Frontmann Chris Martin jedenfalls nichts zu spüren. Die kreativen Köpfen basteln im Studio an den neuen Hits für ihr viertes Album.

Bislang ist bereits Brian Eno als Co-Produzent bestätigt. Der britische Musiker zeigte sich in der Vergangenheit für Werke von David Bowie und "U2" verantwortlich. Neben einer größeren Experimentierfreudigkeit soll durch ihn auch der komplette Sound der Band verändert werden. Chris Martin, Ehemann von Hollywood-Schönheit Gwyneth Paltrow, hat sich jedenfalls hohe Ziele gesteckt: Ein Über-Hit muss her. Die Prognosen des Sängers klingen recht vielversprechend. Es soll einen Song auf dem Album geben, den jeder Mensch in seinem Leben unbedingt einmal gehört haben müsse. "Er ist einfach genial", so der 30-Jährige.

Ein Tatendrang, der überrascht: Erst letztes Jahr gab die Band bekannt, sich aus dem Showgeschäft vorläufig zurückziehen zu wollen. Wer sich in der kommenden Zeit um die zwei gemeinsamen Kinder des Musikers und der Schauspielerin kümmern wird, bleibt vorerst ungewiss. Denn auch Ehefrau Gywneth hat geplant, sich nach ihrer Babypause wieder in die Arbeit zu stürzen.