Chris Brown
© Getty Images Chris Brown

Chris Brown + Rihanna Prügel für Rihanna?

Gegen Chris Brown wird polizeilich ermittelt: Der Sänger soll seine Freundin Rihanna nach einem heftigen Streit geschlagen haben

Große Verwirrung um Rihanna und Chris Brown: Beide sagten am Sonntagabend völlig überraschend und kurzfristig ihre "Grammy"-Auftritte ab. Laut "E!Online" war es zwischen den Sängern zu Handgreiflichkeiten gekommen: Sie hätten sich im Auto heftig gestritten, bevor die Situation dann gewalttätig eskalierte und er sie misshandelt haben soll.

Ob es sich bei der Frau, die wenig später das Auto des 19-jährigen Sängers verließ und die Polizei alamierte, wirklich um Rihanna handelte, ist nicht ganz klar. Ein Polizist berichtete "People.com", Chris Brown habe sich noch am Abend bei einer Polizeiwache gestellt, sei verhört und wenig später auf eine Kaution von fast 40.000 Euro wieder freigelassen worden. Der Sänger wird sich voraussichtlich am 5. März wegen des Vorwurfs krimineller Drohungen vor Gericht verantworten müssen. Laut "E!Online" drohen ihm im Falle eines Schuldspruchs bis zu vier Jahre Haft.

Ein Sprecher von Rihanna verweigerte auf Anfrage jegliche Auskunft zu dem Vorgang, erklärte aber, der Sängerin gehe es gut.

rbr