Ist er komplett unschuldig? Chris Brown steht zumindest unter Prügelverdacht
© Helga Esteb/Shutterstock.com Chris Brown

Chris Brown Ist das vermeintliche Opfer eine Lügnerin?

Hat er oder nicht? Die Vorwürfe gegen Chris Brown wiegen schwer, doch das Opfer seiner angeblichen Prügel-Attacke könnte eine Lügnerin sein

Chris Brown - Verhandlung
News
8
Erstmalig muss Chris Brown wegen der Prügelattacke auf Rihanna vor Gericht erscheinen

Im neuesten Prügel-Skandal um R&B-Star Chris Brown bahnt sich eine dramatische Wende an. Beim mutmaßlichen Opfer handelt es sich womöglich um eine notorische Lügnerin, die den gesamten Vorfall nur erfunden haben könnte, berichtet das Klatschportal "TMZ". Das vermeintliche Opfer, das von Brown geschlagen und bestohlen worden sein soll, ist demnach eine 26-jährige Brasilianerin mit dem Namen Liziane Gutierrez - ein nicht ganz unbeschriebenes Blatt.

Vorwürfe auch gegen Jason Derulo

Gutierrez ist in Jetset-Kreisen nämlich keine Unbekannte und fiel bereits des Öfteren negativ auf. Erst im August tauchte sie in der Entourage des Sängers Jason Derulo, 26, auf, wurde von ihm jedoch nicht mit in einen Party-Bus genommen. Anschließend warf die sichtlich enttäuschte Gutierrez dem Musiker vor, von den Frauen Dinge zu verlangen, die sie verweigerte. Deswegen dürfe sie nicht mitfahren - die gesamte Szenerie wurde auf Video festgehalten. Als Derulo damals mit den Vorwürfen konfrontiert wurde, gab er an, die Frau überhaupt nicht zu kennen.

Chris Brown wurde vernommen

Ähnlich gelagert könnte nun auch der Fall Brown sein: Ein Sprecher des Künstlers gab an, dass die Brasilianerin die komplette Geschichte nur erfunden hätte, nachdem sie von einer Privatparty in Las Vegas verbannt wurde. Sie sei völlig durchgedreht, hätte ihre Handtasche herumgeschmissen und gebrüllt, dass sie jeden im Hotel kaufen könne. Gutierrez wirft Brown vor, ihr ins Gesicht geschlagen und ihr Smartphone gestohlen zu haben, nachdem sie ein Foto von ihm machen wollte. Laut Behördenaussagen wird wegen Körperverletzung und Diebstahl ermittelt, Chris Brown sei bereits vernommen worden.