Chelsy Davy
© Wireimage.com Chelsy Davy

Chelsy Davy Knicks vor der Queen

Die Queen ist "amused": Chelsy Davy, die Freundin von Prinz Harry, machte beim offiziellen Anstandsbesuch eine gute Figur

Lange Zeit machte Chelsy Davy eher mit Negativschlagzeilen von sich reden und galt als schlechter Umgang für Prinz Harry, der dennoch schon seit langem als Freund an ihrer Seite weilt. Doch nun scheint sich das Blatt zu wenden. Am Wochenende wurde sie bei der Hochzeit von Peter Phillips und Autumn Kelly erstmalig offiziell der Queen vorgestellt. Und die soll äußert "amused" und "höchst angetan von der natürlichen Frische" der Freundin ihres Enkels gewesen sein, berichtet die "Daily Mail".

Seit Prinz Harry von seinem Einsatz als Offizier in Afghanistan zugekehrt ist, berichten britische Medien außergewöhnlich positiv über Chelsy Davy. Dies könnte ein Zeichen dafür sein, dass die Windsors ihre Aufnahme in die royalen Kreise vorbereiten. Auch unter den Hofmitarbeitern ist das neue Image der 22-Jährigen mittlerweile angekommen: "Bloß weil sie blond ist und gern offenherzige Kleider trägt, haben Leute Chelsy als verhätschelte Idiotin dargestellt. Aber das ist völlig falsch", sagte ein Höfling der "Daily Mail". Auch die Wahl ihres Studienortes Leeds, ein Viertel, in dem es viele Junkies gibt, verteidigte er: " Man muss akzeptieren, dass Miss Davy dort aus Solidarität mit Freunden aus ihrer Heimat wohnt. Sie ist eben beharrlich und schreckt nicht gleich vor Problemen zurück."