Chelsea Clinton
© Getty Images Chelsea Clinton

Chelsea Clinton Obama und Oprah als Hochzeitsgäste

Wenn die Tochter eines ehemaligen Präsidenten heiratet, kann die Gästeliste nur prominent bestückt sein: Zur Hochzeit von Chelsea Clinton sollen angeblich auch Barack Obama und Oprah Winfrey eingeladen sein

Seit November vergangenen Jahres ist Chelsea Clinton, die einzige Tochter von Bill und Hillary Clinton, verlobt und die Aufregung seither groß. Schon kurz nach Bekanntgabe der Verlobung sickerte durch, dass die Hochzeit am 31. Juli stattfinden solle - und das, obwohl das Paar seine Feierlichkeiten möglichst lange geheimhalten wollte.

Damals hieß es, die Zeremonie werde auf "Martha's Vineyard", dem legendären Sommerferienort der Kennedys, stattfinden. Doch wie das mit Gerüchten eben so ist, ist nun ein anderer Ort im Gespräch: Ein kleines Blatt, die "Hudson Valley News", will von mehreren Ortsansässigen erfahren haben, dass das Paar sich in Rhinebeck, einem kleinen Ort rund 145 Kilometer von New York entfernt, das Ja-Wort geben will. Das schicke Örtchen ist nicht nur ein beliebter Ferienort für gut betuchte New Yorker, auch Familie Clinton verbrachte hier bereits einige Urlaube.

Und es gibt noch mehr Neuigkeiten über die Hochzeit des Jahres, wie viele Amerikaner sie empfinden, zu berichten: Neben Barbra Streisand, Kate Capshaw, Steven Spielberg und dem ehemaligen britischen Premierminister John Major gibt es nun noch zwei weitere hochkarätige Namen auf der Hochzeits-Gästeliste: Laut "RadarOnline" werden auch Barack Obama und Oprah Winfrey erwartet.

Sogar einen Anreise-Plan soll es für den Präsidenten bereits geben: Nachdem er auf dem Stewart-Flughafen nahe New York gelandet ist wird er mit dem "Marine One"-Schiff über den Hudson nach Rhinebeck schippern. Ob's stimmt? Mal schauen ...

jgl